Silvio Berlusconi muss erneut wegen Causa "Ruby" vor...

Silvio Berlusconi muss sich wegen der Causa "Ruby" erneut vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft in Mailand wirft dem ehemaligen italienischen Premier vor, Zeugen bestochen zu haben. Beim "Ruby"-Prozess wurde Berlusconi vorgeworfen, auf seinen "Bunga Bunga"-Partys Sex mit minderjährigen Prostituierten gehabt zu haben.

Silvio Berlusconi muss sich wegen der Causa "Ruby" erneut vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft in Mailand wirft dem ehemaligen italienischen Premier vor, Zeugen bestochen zu haben. Beim "Ruby"-Prozess wurde Berlusconi vorgeworfen, auf seinen "Bunga Bunga"-Partys Sex mit minderjährigen Prostituierten gehabt zu haben.

Laut Anklage soll Berlusconi mehreren Frauen, die als Zeuginnen im "Ruby"-Prozess aussagten, bis vor wenigen Monaten Bestechungsgelder von bis zu 15.000 Euro monatlich gezahlt haben, berichten italienische Medien. Dafür hatten sie ihn mit ihren Aussagen nicht belastet. Berlusconi war worden.

Eine der Bestochenen soll auch die Nachtclubtänzerin "Ruby Rubacuori" gewesen sein, mit der Berlusconi auf einer seiner Partys - wohl wissend, dass sie minderjährig ist - Sex gehabt haben soll. Sie wurde durch den Skandal berühmt und wurde sogar von Baumeister Richard Lugner in seine Opernball-Loge eingeladen.

Erster Verhandlungstag des neuen Prozesses gegen den 80-jährigen Berlusconi soll am 5. April diesen Jahres sein.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen