"Sind kurz davor, diese Pandemie zu beenden"

Ugur Sahin, Vorstandsvorsitzender des Pharmaunternehmens Biontech
Ugur Sahin, Vorstandsvorsitzender des Pharmaunternehmens BiontechReuters
Weltweit wird fieberhaft nach einem Corona-Impfstoff geforscht. Der Pharmakonzern Biontech teilt mit, man sei "auf der Zielgeraden".

Die Welt wartet sehnsüchtig auf einen Corona-Impfstoff. Einen Hoffnungsschimmer liefert nun das deutsche Pharmaunternehmen Biontech. Wie der Nachrichtensender NTV berichtet, hat dessen neu entwickelter Impfstoff mit der Bezeichnung "BNT162b2" die klinischen Studien sehr erfolgreich abgeschlossen. Zudem sei die Massenproduktion bereits in vollem Gange und der finale Genehmigungsantrag bereits gestellt worden. Man sei kurz davor, "dieser Pandemie ein Ende zu bereiten", heißt es seitens der Firma.

Erste Impfungen im Winter

Biontech hatte im April als erstes deutsches Unternehmen für seinen Impfstoff die Genehmigung für klinische Studien erhalten. Rund 37.000 Personen haben das Mittel bekommen, 28.000 bereits eine zweite Dosis. Im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erklärte Biontech-Chef Ugur Sahin, dass "BNT162b2" "ein exzellentes Profil" besitze und man langsam auf die Zielgerade zugehe. Die ersten Impfungen gegen das neuartige Coronavirus könnten bereits im Winter erfolgen.

Im September hatte die Mainzer Firma das Gelände und 300 Mitarbeiter des Schweizer Pharmariesen Novartis übernommen, um die Produktion des Impfstoffes zu beschleunigen. Biontech plant mit 100 Millionen Corona-Impfdosen noch in diesem Jahr, 250 Millionen weitere sollen im ersten Halbjahr 2021 folgen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. 20 Minuten, dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
20 MinutenImpfungGesundheitCoronatestCoronavirusVirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen