Ministerium hält Antikörpertest vor Impfung für sinnlos

Man weiß nicht, wie hoch der Antikörperspiegel sein muss, damit man eine Covid-Auffrischungsimpfung braucht.
Man weiß nicht, wie hoch der Antikörperspiegel sein muss, damit man eine Covid-Auffrischungsimpfung braucht.istock
Viele Österreicher überprüfen mittels Antikörper-Tests, ob eine Covid-Auffrischungsimpfung nötig ist. Das Ministerium rät davon ab.

Brauche ich schon eine Covid-Auffrischungsimpfung oder nicht? Viele Österreicher wollen das mittels Antikörper-Test herausfinden. Bringt nichts, sagt das Gesundheitsministerium. Diese Tests seien nämlich "weder sinnvoll noch empfohlen", hält das Nationale Impfgremium in einem Brief an Länder, Impfkoordinatoren und Ärztekammer fest.

Am Dienstag legte Maria Paulke-Korinek, Impf-Chefin im Ministerium, in Ö1 nach: "Wir wissen, dass es keinen Wert gibt, der sagt, ob man einen Schutz hat oder nicht. Also man weiß nicht, wie hoch dieser Antikörperspiegel sein muss. Darum macht es überhaupt keinen Sinn, diese Antikörpertestung durchzuführen." Warum sich dann Schüler bei einem Antikörperwert von über 100 das Testen ersparen durften, ließ das Ministerium auf Nachfrage unbeantwortet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungAntikörper

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen