Siri verplappert sich! Apple plant Event am 20. April

Fragt man Apples Sprachassistent Siri, wann das nächste Apple-Event stattfindet, bekommt man eine konkrete Antwort.
Fragt man Apples Sprachassistent Siri, wann das nächste Apple-Event stattfindet, bekommt man eine konkrete Antwort.Apple
Die nächste virtuelle Apple-Keynote findet am 20. April statt – verplappert hat sich ausgerechnet Sprachassistent Siri.

Alle lagen sie falsch: Im März vermuteten Insider, dass Apple für den 23. März ein Event plant. Das stellte sich als Ente heraus. Nun ist ein neues Datum durchgesickert: Der 20. April. Bekanntgemacht hat das Datum Apples Sprachassistent Siri.

Fragt man Siri, wann das nächste Event stattfindet, erhält man dieses Datum als Antwort. Das berichten Nutzer und Nutzerinnen gegenüber der Tech-Plattform Theverge.com. Der Sprachassistent muss dabei auf Englisch eingestellt sein.

Auf Anfrage erhält man von Apple jedoch nur eine generische Antwort, kein exaktes Datum. "Der Hinweis erscheint nicht konsistent als Antwort, teils wird auch nur auf Apples Event-Site verwiesen", erklärt Heise.de. Der Hersteller selbst hat das Datum bisher nicht offiziell bestätigt.

Neue iPads?

Was beim nächsten Apple-Event gezeigt werden soll, wollen Insider bereits erfahren haben. So dürfte Apple am kommenden Event unter anderem neue iPad-Modelle präsentieren, wie Macrumors.com schreibt. Dabei soll es sich um ein neues Pro-Modell des Tablet-Computers handeln. Das Gerät soll ein besseres Display haben als die Vorgänger. Allerdings kursieren Gerüchte, dass es bei den Bildschirmen Lieferengpässe aufgrund der Coronavirus-Pandemie gibt.

Weiter könnte das iPad Pro neue Prozessoren erhalten. Diese könnten laut Bloomberg eine ähnliche Leistung haben wie der M1-Chip, der in Apples neusten Macbooks verbaut ist. Außerdem soll das Tablet eine bessere Kamera und USB-C-Anschlüsse mit höheren Übertragungsgeschwindigkeiten erhalten.

Wo sind meine Kopfhörer?

Ebenfalls könnten an dem Anlass die sogenannten Airtags gezeigt werden. Das sind Tracking-Geräte, die sich an Schlüsselanhängern, Koffern oder Geldbörsen befestigen lassen. Gerüchte, dass Apple an den Gadgets arbeitet, gibt es schon seit mehreren Monaten. Erst kürzlich hat Apple die Ortung von Geräten mit der Wo-ist?-App für Dritthersteller geöffnet. So können mit der App neu Velos, Schlüsselbundanhänger oder Kopfhörer gefunden werden, wenn der Hersteller dies unterstützt.

Aufgrund der anhaltenden Pandemie kann davon ausgegangen werden, dass die Präsentation zuvor aufgezeichnet wurde und dann gleichzeitig auf Youtube und Apple.com veröffentlicht wird. Der Hersteller hat dies bereits bei vergangenen Events im letzten Jahr so gehandhabt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
MultimediaAppleApple WatchiPhone

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen