Sisis Zylinder war Fans fast 135.000 Euro wert

Bild: Dorotheum
Rekordpreise wurden wieder einmal für kaiserliche Erinnerungsstücke gezahlt. Am Mittwoch versteigerte das Dorotheum zum Beispiel Kaiser Franz Josephs Unterhosen und Zigarren. Ein wahrer Bieterkrieg wurde um Sisis Reitzylinder ausgetragen. Das gute Stück brachte fast 135.000 Euro.


Eine Uniformunterhose aus dem Besitz des Kaisers Franz Joseph hat bei der Versteigerung in Wien am Mittwochabend 2.500 Euro eingebracht.

Eine Haarlocke des seinerzeit dreieinhalbjährigen späteren Kaisers war einem Liebhaber gar 14.940 Euro wert. Das winzige Haarteil stammte aus dem Nachlass eines Hofkammermädchens.

Den Rekordpreis von 134.500 Euro erbrachte ein Reithut von Kaiserin Elisabeth, wie das Auktionshaus Dorotheum mitteilte. Um den Hut habe es ein "hartes Bietergefecht" gegeben.

Großes Interesse gab es der Mitteilung zufolge auch für eine "Kaiserschatulle" aus dem Besitz Franz Josephs I. samt zweier Zigarren vom Typ Regalia Media: Das Sammlerstück wechselte für 34.460 Euro den Besitzer. Der gleiche Preis wurde für ein Paar Manschettenknöpfe mit dem kaiserlichen Namenskürzel "FJI" erzielt.

Die Highlights der Auktion können Sie sich hier noch einmal anschauen:
Die Ausstellungsstücke werden.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen