SJ-Protest mit Bügeleisen und Schampus-Kurz

Hofer und Kurz, die mit Geldscheinen Schampus schlürfen. Daneben Frauen mit Baby, Bügeleisen und Putzzeug. Die Sozialistische Jugend protestierte in St. Pölten.
"Frauen werden immer nur ausgebeutet", sagt Melanie Dvonik, nö. Vorsitzende der Sozialistischen Jugend in der SPÖ. Denn: Obwohl Frauen deutlich weniger verdienen als Männer, sind sie meist diejenigen, die eine Doppelbelastung – Job und Kinder – "schupfen" müssen.

Aus diesem Grund veranstaltete die SJ am Mittwoch am Riemerplatz in Sankt Pölten eine Protestaktion zu dem Thema.

Männer im Geldregen, Frauen schauen durch die Finger

Eine Tafel inklusive Tischtuch mit der Aufschrift "Frauenrechte statt Ausbeutung" wurde aufgebaut. Auf der einen Seite saßen zwei junge Männer mit Sebastian Kurz- und Norbert Hofer-Maske, Schampus schlürfend und die Hunderter-Scheine zählend.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auf der anderen Seite sah man die Frauen – mit Schürze, Putzzeug, Bügeleisen und Baby am Arm. "Weg mit den Rollenbildern von vor 50 Jahren", hieß es auf dem Protestschild, ebenso wie "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit", "Recht auf Kinderbetreuung ab dem 1. Geburtstag", "30 Stunden Woche" und "Politik für alle statt für Reiche".

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sankt PöltenNewsNiederösterreichProtesteSPÖ

CommentCreated with Sketch.Kommentieren