Europapark markiert Ungeimpfte mit Farbbändern

Europapark Rust
Europapark RustImago Images
Nach der unterschiedlichen Markierung für geimpfte und ungeimpfte Besucher im Europapark Rust (Deutschland) ist der Aufschrei groß.

Im Europapark Rust gab es drei Tage lang weiße Armbändchen für Geimpfte und Genesene und farbige für Getestete. Deutschlands größter Freizeitpark geriet damit massiv in die Kritik. Viele Besucher des Europaparks werteten das als starken Eingriff in die Privatsphäre. Nun ruderte der Park zurück.

Park rudert zurück

Auf Druck der Gäste und angesichts des Shitstorms in den sozialen Medien schaffte der Freizeitpark die Zwei-Klassen-Markierung schließlich wieder ab. "Wir können deine Bedenken sehr gut verstehen. Wir haben hier rein aus organisatorischen Gründen mit teils täglich wechselnden Bändel-Farben gearbeitet", schrieb der offizielle Kanal des Parks unter die Kommentare wütender User.

In einer Erklärung hieß es: "Der Prozess mit mehrfarbigen Armbändern wurde bereits abgeschafft. Seit heute wird ein anderer Ablauf umgesetzt. Die Farben der Bändchen sind nur noch auf den Tag bezogen. Somit haben alle Gäste am selben Tag die gleiche Farbe. Entsprechend ist der 3G-Status nicht mehr anhand der Farbe erkennbar."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
RustDeutschlandCoronatestCoronavirusCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen