Skandal im Stall der Queen: Estimate gedopt

Shocking, shocking: Estimate, das beste Rennpferd von Queen Elizabeth II. fiel bei zwei Doping-Tests durch. Die Ausnahme-Stute wurde prompt disqualifiziert. Das hört die bekennende Pferdenärrin Elizabeth sicher nicht gern.

Am Royal Ascot im September wie das sprichwörtliche Hutschpferd, im Jahr davor hatte Estimate noch den Gold Cup gewonnen. Estimate, das beste Pferde der Königin, fehlte jedoch 2014 im September. Damals war der erste Dopingtest der fünfjährigen Stute bereits positiv gewesen.

Nun fiel die Galopper-Stute auch beim zweiten Test durch. Die Fünfjährige war im Juli positiv auf Morphin getestet worden. Nun hat die B-Probe das Ergebnis bestätigt. Nachträglich wurde Estimate disqualifiziert.

Kontaminiertes Futter

Die 88 Jahre alte Queen gilt seit ihrer Kindheit als Pferdenärrin. Estimate war eines von acht Pferden, die im Juli positiv getestet worden waren. Die Rennpferde-Vereinigung geht davon aus, dass der positive Befund durch kontaminiertes Futter zustande gekommen sein kann. Es wurde deshalb keine Strafe verhängt.

Rennkarriere vorbei, jetzt geht's ans Kinderkriegen

Estimate war 2014 als Titelverteidiger in den Gold Cup gegangen. 2013 hatte sie das Rennen als erstes Pferd gewonnen, das einem regierenden britischen Monarchen gehört. In der Szene wird erwartet, das Estimate kaum noch Rennen bestreiten und künftig in der Zucht eingesetzt wird.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen