Ski-Ass Moser-Pröll gibt Hütten-Tipps für Wagrain

Annemarie Moser (m.) mit den Wagrain-Touristikern Katrin Holzer u. Roland Wiesbacher.
Annemarie Moser (m.) mit den Wagrain-Touristikern Katrin Holzer u. Roland Wiesbacher.Bild: Philipp Enders
Am Montagmorgen war Skilegende Annemarie Moser-Pröll zu Gast in der Wiener Summerstage und sprach über ihre wundervolle Heimat Wagrain.

Wenn sich Annemarie Moser einmal in die Großstadt begibt, dann, um über ihre geliebte Heimat zu plaudern.

Die erfolgreichste Skirennläuferin aller Zeiten (6 Gesamtwelcupsiege, 5 WM-Titel 1 Olympiasieg in der Abfahrt) bat Montagvormittag auf die Wiener Summerstage, um Neuigkeiten aus „ihrer" Skiregion Wagrain Kleinarl sowie persönliche Geheimtipps zu verraten.

2018 feiert der Weihnachtswelthit „Stille Nacht, Heilige Nacht", der in Wagrain entstand, 200. Geburtstag. Am 4. Dezember öffnet die gleichnamige Ausstellung im Pflegerschlössl ihre Pforten.

Auch sonst freut sich die superfitte 64-Jährige auf den ersten Schnee, denn, so Annemarie Moser:

„Dann schnall ich endlich wieder meine Brettln direkt vor dem Haus an und fahre auf meine Lieblingshütte, die Kurzeggalm, auf selbstgebackenes Brot mit Speck." (man)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenBildungPromis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen