Zwei Olympia-Medaillen

Ski-Star erklärt unter Tränen Rücktritt

Die Norwegerin Ragnhild Mowinckel gab unter Tränen ihr Karriere-Ende bekannt. Dabei gewann sie zuletzt ihre erste Abfahrt.

Sport Heute
Ski-Star erklärt unter Tränen Rücktritt
Mowinckel: "Einmaliges Abenteuer."
GEPA

Ragnhild Mowinckel holte zweimal Silber bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang 2018. Dazu fuhr die Norwegerin 14 Mal auf das Weltcup-Podest. Viermal davon stand die 31-Jährige ganz oben auf dem Stockerl. 

Am 27. Jänner feierte sie in Cortina ihren ersten Weltcup-Sieg in der Abfahrt. Knapp ein Monat später kommt jetzt das überraschende Karriereende. "Es war ein einmaliges Abenteuer, aber alles Gute hat einmal ein Ende. 2023/2024 wird meine letzte Saison als Skirennläuferin sein", schrieb Mowinckel auf Social Media.

14 Jahre auf höchstem Niveau

In einem emotionalen Video sagt die 31-Jährige unter Tränen: "Ich bin noch immer glücklich mit der Entscheidung." 14 Jahre war Mowinckel Teil des norwegischen Ski-Teams. Neben zwei Olympia-Medaillen und 14 Stockerlplätzen im Weltcup holte sie auch noch zweimal Bronze bei Weltmeisterschaften.

Die Top Wintersport-News auf einen Blick

Die Karriere der Norwegerin wurde immer wieder von schweren Verletzungen geplagt. "Ich bin froh, dass ich zu meinen eigenen Bedingungen gehen kann", meint sie. Was die zweifache WM-Medaillen-Gewinnerin in Zukunft machen wird, weiß sie noch nicht: "Ich bin sehr gespannt auf all die Möglichkeiten."

Der Ski-Weltcup der Damen auf einen Blick

    Die Schweizerin Lara Gut-Behrami war in dieser Saison nicht zu schlagen. Neben der großen Kristallkugel sicherte sich die Schweizerin den Sieg im Riesentorlauf- und Super-G-Weltcup.
    Die Schweizerin Lara Gut-Behrami war in dieser Saison nicht zu schlagen. Neben der großen Kristallkugel sicherte sich die Schweizerin den Sieg im Riesentorlauf- und Super-G-Weltcup.
    GEPA

    Jetzt gilt die volle Konzentration aber den letzten Bewerben im Ski-Zirkus. Neben den Heimrennen in Kvitfjell stehen auch noch die Klassiker in Are und das Weltcup-Finale in Saalbach an.

    Auf den Punkt gebracht

    • Ragnhild Mowinckel, die zweimal Silber bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang 2018 gewann und 14 Mal auf dem Weltcup-Podest stand, hat ihren Rücktritt vom Skirennsport angekündigt
    • Die 31-jährige Norwegerin bezeichnete ihre Karriere als "ein einmaliges Abenteuer" und plant, die Saison 2023/2024 als ihre letzte zu bestreiten, nachdem sie 14 Jahre auf höchstem Niveau aktiv war und immer wieder von schweren Verletzungen geplagt wurde
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema
    ;