Skifahrer (51) springt in Bach und stirbt

In Damüls ist es am 7. Jänner 2021 zu einem tödlichen Ski-Unfall gekommen. Archivbild.
In Damüls ist es am 7. Jänner 2021 zu einem tödlichen Ski-Unfall gekommen. Archivbild.Martin Siepmann / imageBROKER / picturedesk.com
Zu einem tragischen Ski-Unfall ist es am Donnerstag in Damüls gekommen. Für einen verunglückten Dornbirner kam jede Hilfe zu spät. 

Tödlicher Ski-Unfall in Damüls! Am Donnerstag  fuhr ein 51-jähriger Skifahrer aus Dornbirn um 12.50 Uhr gemeinsam mit seinem Bruder im freien Skiraum im Skigebiet Damüls talwärts. Auf Höhe der Talstation sprang der 51-Jährige über eine kleine Kuppe und stürzte dabei in einen Gebirgsbach, den er bei der Abfahrt übersehen haben dürfte.

Durch den Sturz zog sich der Schifahrer, der keinen Helm trug, schwere Verletzungen zu, an denen er noch an der Unfallstelle verstarb. Denn obwohl die Rettungskette sofort in Gang gesetzt wurde, konnte für den 51-Jährigen nichts mehr getan werden.

Die Reanimationsversuche sowohl durch die Pistenrettung als auch den eintreffenden Notarzt blieben erfolglos. Letztgenannter konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach bisherigem Ermittlungsstand kann Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
DamülsVorarlbergFreizeitUnfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen