Skifahrer (56) rammte sich bei Sturz Stock in die Brust

Der Mann blieb schwer verletzt liegen.
Der Mann blieb schwer verletzt liegen.Getty Images
Bei einem Sturz auf der Gerlitzen (Kärnten) rammte sich ein Niederösterreicher den Skistock in die Brust. Per Heli wurde er ins Spital geflogen.

Tragische endete eine Skivergnügen in Kärnten für einen Niederösterreicher. Der 56-jährige Mann fuhr um die Mittagszeit mit Alpinskiern vom Gipfel der Gerlitze (Villach) kommend in Richtung Kreuzungsbereich Neugarten-Speedabfahrt. Er bog schließlich in die Speedabfahrt ein, verschnitt mit seinen Skiern. Durch die hohe Geschwindigkeit wurde er in das freie Schigelände katapultiert. 

Mann blieb schwer verletzt liegen

Beim Aufprall rammte er sich den Skistock in den Brustkorb. Schwer verletzt blieb er auf der Piste liegen. Der 56-jährige wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
SkiVillach LandRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen