Skifahrer stürmen Pisten – über 100 Strafen in 2 Tagen

Großer Andrang im polnischen Skigebiet Zakopane
Großer Andrang im polnischen Skigebiet ZakopaneREUTERS
Das Skigebiet Zakopane ist bei Skifahrern äußerst beliebt. Am Wochenende gab es einen großen Ansturm, aber nicht alle halten die Maßnahmen ein.

Trotz Corona-Pandemie sind auch in Polen die Skigebiete gut besucht. Am Wochenende kam es im Wintersportort Zakopane wieder zu einem Ansturm, wie Bilder der Agentur Reuters zeigen.

"Ganz Polen kommt hierher nach Zakopane"

"Ganz Polen kommt hierher nach Zakopane, und leider müssen wir erleben, dass eine große Gruppe unter den Besuchern sich nicht an die Coronavirus-Maßnahmen hält", erklärte ein Polizeisprecher der Agentur PAP.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Beamten hatten seit Freitagnachmittag mehr als 100 Geldstrafen verhängt. Aus dem 85 Kilometer entfernten Krakau trafen 50 zusätzliche Polizistinnen und Polizisten als Verstärkung ein.

Hotels durften mit halber Kapazität öffnen

Anders als in den Nachbarländern Slowakei und Tschechien durften in Polen die Skigebiete wieder öffnen. Auch die Hotels sind mit halber Kapazität belegt.

Zakopane ist ein beliebter Ferienort am Fuße des Tatra-Gebirges. Vor einer Woche sorgten Partyexzessen auf der Einkaufs- und Vergnügungsmeile Krupowki für Schlagzeilen in Polen. 

Am Samstag meldete das Gesundheitsministerium in Warschau 8.510 Corona-Neuinfektionen. Seit Beginn der Pandemie wurden landesweit mehr als 1,6 Millionen Infektionen nachgewiesen, dazu gab es 42.077 Todesfälle. 

Nav-Account red Time| Akt:
SkiPolenCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen