Skifahrer stürzt auf Speedstrecke, verliert Bewusstsein

Der Skifahrer wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus geflogen.
Der Skifahrer wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus geflogen.istock/ Symbolbild
Im Skigebiet Salzstiegel ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Mann (59) war auf einer Speedstrecke gestürzt und nicht mehr ansprechbar.

Ein 59-jähriger Mann aus Gratkorn war am Dienstag mit zwei Bekannten am Salzstiegl (Bezirk Voitsberg) Ski fahren. Sie befuhren bereits zum dritten Mal die sogenannte Speedstrecke mit einer Geschwindikgeitsmessanlage. Die zwei Bekannten hatten ihre Fahrt bereits beendet und warteten nach dem Ziel auf den Mann aus Gratkorn.

Sie sahen noch, wie er in die Messstrecke einfuhr. Danach konnten sie ihn, von ihrem Standort aus, nicht mehr sehen. Da er nach einiger Zeit nicht auftauchte, machte sich einer der Beiden zu Fuß bergwärts auf und konnte ihn abseits der Speedstrecke am Boden liegend auffinden. Er war bewusstlos und nicht ansprechbar.

Schwere Kopfverletzung

Per Handy holte der Bekannte Hilfe. Der 59 jährige Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber des ÖAMTC ins LKH-Universitätsklinikum Graz eingeliefert. Dort wurde er aufgrund der schweren Kopfverletzungen intensivmedizinisch behandelt.

Der Mann hatte einen Skihelm auf. "Ein Fremdverschulden liegt nicht vor", berichtet die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichSteiermarkUnfallPolizeiSki

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen