SKN-Kicker brachten Klinik-Kinder zum Lachen

Bild: SKN St. Pölten

Fußballer mit Herz: SKN-Spieler brachten bei einer Visite im Universitätsklinikum St. Pölten Spielsachen vorbei, spielten mit den kleinen Patienten und sangen mit ihnen Weihnachtslieder.

Es ist mittlerweile Tradition: Kurz vor Weihnachten wird mit Geld aus der SKN-Mannschaftskassa und mit Hilfe eines Sponsors Spielzeug gekauft und ins Krankenhaus gebracht. Heuer mischten sich Michael Ambichl, Lukas Thürauer, Florian Mader, Daniel Segovia und Thomas Vollnhofer unter die kleinen Patienten.

Die Kicker nahmen sich viel Zeit für Erinnerungsfotos, sie sangen "Oh Tannenbaum" und stellten den Klinik-Kids in St. Pölten ein selbstgedichtetes SKN-Lied vor. Im Gegenzug testeten die kleinen Patienten das Wissen der Fußball-Profis bei einem Quiz.

"Die Kinder hatten einen großen Spaß. Unsere Spieler haben sogar ein Leintuch gespannt und Schattenspiele vorgeführt", so SKN-Masseur Hans Fehringer, der die Aktion seit 25 Jahren organisiert. Zum Abschied und als kleines Dankeschön für den Besuch im Spital bekamen die "Wölfe" eine Kinderzeichnung überreicht, die einen würdigen Platz in der SKN-Kabine finden wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen