SKN St. Pölten: Daxbacher weg!

Bild: GEPA pictures

Der Bundesliga-Aufsteiger SKN St. Pölten teilte am Dienstag mit, dass man den Coach mit sofortiger Wirkung beurlaubt habe. Damit zieht St. Pölten die Konsequenz aus dem 1:5-Debakel am Sonntag gegen Red Bull Salzburg und der andauernden Negativserie. Der SKN hat erst einen Sieg verbucht, wartet seit zehn Partien auf einen vollen Erfolg.

 
Der -Aufsteiger SKN St. Pölten teilte am Dienstag mit, dass man den Coach mit sofortiger Wirkung beurlaubt habe. Damit zieht St. Pölten die Konsequenz aus dem 1:5-Debakel am Sonntag gegen Red Bull Salzburg und der andauernden Negativserie. Der SKN hat erst einen Sieg verbucht, wartet seit zehn Partien auf einen vollen Erfolg.

Karl Daxbacher stand seit dem Sommer 2015 bei St. Pölten unter Vertrag. Mit den  Niederösterreichern schaffte er den Aufstieg von der  in die Bundesliga. Jetzt das Aus als Trainer - nach zehn Runden in Folge ohne Sieg und auf dem vorletzten Platz in der Tabelle. Daxbacher hatte seine Trainerlaufbahn beim ASV Statzendorf (St. Pölten), war Cheftrainer bei der Wiener Austria. Jochen Fallmann, zuletzt Co-Trainer und Coach der Juniors, und Thomas Nentwich übernehmen interimistisch. Die beiden werden bereits am Mittwoch, um 16:30 Uhr, im Cup-Achtelfinale daheim gegen den SK Sturm auf der Betreuerbank sitzen, dann folgt die schwere Bundesliga-Partie gegen die starken Altacher.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen