Skoda spendiert dem Karoq für 2022 ein Facelift

Für das neue Modelljahr bekommt der Skoda Karoq eine Auffrischung spendiert, er wirkt damit deutlich moderner.

Nach vier Jahren Bauzeit bekommt der Skoda Karoq ein Facelift. Es zeigt die neue Skoda-Designsprache, womit er deutlich an Format gewinnt.

Die Frontpartie erinnert an den neuen Skoda Fabia und wirkt dynamischer als bisher. Noch mehr Änderungen gibt es am Heck, wo der Karoq mit neuen Rückleuchten viel harmonischer als bisher wirkt.

Auf Wunsch kann man den neuen Karoq auch erstmals mit Voll-LED-Matrix-Scheinwerfern bestellen. Leicht modifiziert zeigt sich auch der Innenraum.

Ein Digitaltacho und eine neue Software für das Infotainmentsystem gehören ebenso zu den Änderungen wie der Einsatz von recycelten Materialien.

Der neue Karoq soll aber auch effizienter sein, zum Einsatz kommen EVO-Motoren mit einer Leistungsspanne von 110 PS bis zu 190 PS.

Je nach Motorisierung kann man auch ein 7 Gang-DSG-Getriebe und Allradantrieb wählen. Der geliftete Karoq wird in der ersten Hälfte des Jahres 2022 auf den Markt kommen.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorSkoda

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen