Skurril: Promi-Jury kürt fliegende Dirndl

In Salzburg flogen jetzt hübsche Damen im Dirndl durch die Gegend oder besser - ins kühle Nass. Der Sieg ging jedoch an jemanden, der mit dem Gewinn nicht viel anfangen kann.

Unzählige Damen - aber auch Herren - wagten beim traditionellen Dirndlflugtag in Salzburg wieder den Sprung ins kühle Naß.

Einzige Bedingung für die an sich willkommene Überraschung war der Sprung in einem Dirndlkleid.

Wer ein paar künstlerische Effekte in seinen Sprung einbauen konnte, hatte zudem die Möglichkeit bei der Jury Punkte für den Hauptgewinn - ein neues Dirndlkleid zu gewinnen.

Gastgeber Maximilian Gössl ist jedoch streng: „10 Punkte gibt es für mich nur bei einem Köpfler".

Selbst Extremsportlerin und Freeride Weltmeisterin ließ sich trotz des bereits angezogenen Dirndl?s nicht zum Sprung überreden. „Das überlasse ich anderen".

Skirennläuferin und Ex-Dancing-Star Niki Hosp zeigte sich auch zurückhaltend: „Wenn du da oben stehst, schaut das gleich um eine Vielfaches höher aus, als wenn du von unten raufschaust."

Gewonnen hat schließlich der jüngste unter den Teilnehmern. Der neunjährige Gabriel aus Salzburg.

Was er mit seinem Hauptgewinn – dem Dirndlkleid – macht, weiß er noch nicht.

Die Motivation mitzuspringen war eine ganz andere. „Ich hab einfach eine Abkühlung gesucht". (vaf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichBildstreckeEventsNicole Hosp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen