Skurril! Zugfahrt mit Vorteilscard teurer als ohne

Wo sind denn da bitte die Vorteile?, fragt sich der Niederösterreicher Erwin L. (34). Kürzlich fuhr er mit dem Zug vom Flughafen Schwechat nach Wien und wollte sich am Automaten ein Ticket lösen. Die Überraschung: Ohne Vorteilscard kostet die Fahrt 3,90 Euro, mit Vorteilscard aber 4,30 Euro!

„Wo sind denn da bitte die Vorteile?“, fragt sich der Niederösterreicher Erwin L. (34). Kürzlich fuhr er mit dem Zug vom Flughafen Schwechat nach Wien und wollte sich am Automaten ein Ticket lösen. Die Überraschung: Ohne Vorteilscard kostet die Fahrt 3,90 Euro, mit Vorteilscard aber 4,30 Euro!
„Heute“ fragte bei den ÖBB nach. Wieso müssen Vorteilscard-Besitzer um 40 Cent mehr bezahlen? „Der Fahrpreis ist abhängig vom gewählten Verkehrsmittel“, erklärt Pressesprecher Christopher Seif.

So trifft man am Automaten die richtige Vorauswahl: Wählt man über den „ändern“-Button bei der „über“-Angabe die Schnellbahnverbindung, dann hätte man mit Vorteilscard nur 1,20 Euro für die Fahrt vom Flughafen nach Wien bezahlt.

An den Ticketautomaten wird laut ÖBB aber immer der verkehrsübliche Weg zur Preisberechnung herangezogen. Daher sei mit 4,30 Euro der Preis für eine direkte Verbindung ohne Umsteigen via Railjet oder Intercity vorgeschlagen worden.

Interessant: Beim regulären Verbundpreis (3,90 Euro) kann man sowohl Schnellbahn als auch Intercity und Railjet benutzen!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen