Skurriles Sparen in der Stiftstadt!

- Der altgediente Museumschef Paul Harrer warf nach 25 Jahren wegen 36 Euro Kürzung das Handtuch - Für das "Stadtmuseum neu" 2013 wurde Paul Magg installiert - sein Vollzeitjob kostet das 30-fache

Das Melker Museum kommt nicht zur Ruhe: Im Sommer stellte die Gemeide panisch fest, dass die Stadtkasse leer ist. Die Folge: Die jämmerliche Aufwandsentschädigung von "Museumschef" Anton Harrer wurde von 72,67 Euro auf 36,34 Euro halbiert. Harrer warf daraufhin völlig enttäuscht und gedemütigt das Handtuch.
Ein halbes Jahr später, wieder in Melk, dasselbe Museum: Bürgermeister Thomas Widrich installiert Paul Magg als neuen Museumskustos. Fachkraft Magg arbeitet Vollzeit und kostet somit den Steuerzahler das 30-Fache - seltsame Sparmaßnahmen in Melk.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen