Sky verfilmt Straches Ibiza-Skandal

Der berüchtigte Abend in der Ibiza-Finca
Der berüchtigte Abend in der Ibiza-FincaScreenshot "SZ"
Es ist so weit: Die Ibiza-Causa, die Vizekanzler Strache sowie seinen Klubchef Gudenus zu Fall brachte, wird als vierteilige Thriller-Serie verfilmt.

Am 17. Mai 2019 haben "Süddeutsche Zeitung" (SZ) und "Spiegel" das Ibiza-Video veröffentlicht und damit ein Polit-Beben und letztlich das Ende der türkis-blauen Koalition ausgelöst. In der – fiktiven – Serie "Die Ibiza-Affäre" erzählt Sky die Entstehungsgeschichte des Videos aus unterschiedlichen Perspektiven und deckt die Hintergründe auf, die zu dem schicksalhaften Treffen in der Finca geführt haben, so der Sender.

Der vierteilige Polit-Thriller basiert auf dem Buch "Die Ibiza-Affäre: Innenansichten eines Skandals" der SZ-Journalisten Frederik Obermaier und Bastian Obermayer sowie auf Hintergrundgesprächen und bisher unveröffentlichten Informationen. Die Dreharbeiten beginnen bereits Anfang nächsten Jahres.

Schauspieler noch unbekannt

Die wohl spannendste Fragen wollte Sky auf "Heute"-Anfrage nicht beantworten: Wer spielt Heinz-Christian Strache, wer Johann Gudenus und wer die angebliche Oligarchen-Nichte?

Fix ist: Produziert wird die Serie von der Firma "W&B Television". Mit ihr arbeitete Sky schon bei der achtteiligen Thrillerserie "Der Pass" mit Nicholas Ofczarek zusammen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IbizaHeinz-Christian StracheJohann GudenusSerie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen