Slowakischer Premier Fico bietet Rücktritt an

Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico hat seinen Rücktritt angeboten
Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico hat seinen Rücktritt angebotenBild: picturedesk.com/APA
Nach dem Mord an dem Aufdeckerreporter Jan Kuciak hat der slowakische Ministerpräsident Robert Fico am Mittwochabend seinen Rücktritt angekündigt.

Nur zwei Tage nachdem der slowakische Innenminister Robert Kalinak zurückgetreten war, hat nun der Ministerpräsident Robert Fico seinen Rücktritt angeboten.

Sollte Präsident Andrej Kiska das Rücktrittsgesuch von ihm annehmen, werde er sein Amt schon am Donnerstag abgeben, erklärte Fico Mittwochabend.

Nach dem Mordanschlag auf den Investigativ-Journalisten Jan Kuciak und dessen Verlobter am 25. Februar war der Druck auf den Ministerpräsidenten stark gewachsen. Offenbar zieht Fico nun die Konsequenzen daraus.

Viele Menschen hatten sich in den letzten Tagen auf die Straße begeben und lautstark ihren Unmut über die Regierung geäußert.

Fico akzeptiere zwar das Recht der Menschen, ihre Meinung zu äußern, dennoch müsse aber auch der Wille der Wähler respektiert werden.

"Daher halte ich es für wichtig, dass die aktuelle Regierungskoalition, die aus derartigen Wahlen hervorgegangen ist, fortgesetzt wird," sagt Fico.

Slowakei in Regierungskrise

Die Slowakei steckt derzeit in einer tiefen Regierungskrise. Die Ermordung des Aufdeckerreporter hatte nicht nur in der Slowakei für Empörung gesorgt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SlowakeiGood NewsWeltwocheRücktrittRobert Fico

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen