So brutal geht es im Gefängnis zu

Bild: Fotolia

Hinter Gefängnismauern tobt die Hölle. Ein Prozess in Korneuburg (NÖ) zeigte es. Angeklagt: Häftling Danijel V. (40). Im Knast Sonnberg hatte der Serbe den Rumänen Claudiu A. mit einer Stange niedergeschlagen.

"Das war Notwehr", konterte Anwalt Werner Tomanek und belegte es eindrucksvoll: Das angebliche Opfer, ein Serien- Gewalttäter, regiert hinter Gittern wie in Filmen. Mit Gewalt nimmt der Capo anderen weg, was ihm passt, oder kassiert Schutzgeld. Mithäftling Danijel stahl er ein Handy und Tabak, was der anzeigte. Dafür sollte er bestraft werden.

Die Häfenkamera hielt fest: Wie ein Raubtier stürzte der Rumäne am Gang auf den Serben zu. Der wehrte sich in der Not mit einem Eisen aus dem Fitnessraum – Freispruch also. Im Publikum freute sich Danijels Frau. Capo Claudiu hat sie aus der Zelle angerufen und 20.000 Euro verlangt: "Für meine Schmerzen."

Wolfgang Höllrigl

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen