So dreist gehen "Microsoft"-Betrüger bei Opfern vor

Die Betrüger geben sich als Mitarbeiter von Microsoft aus. Symbolbild.
Die Betrüger geben sich als Mitarbeiter von Microsoft aus. Symbolbild.Pohl, Alexander / Action Press / picturedesk.com
Zuletzt wurden vermehrt Betrugsversuche gemeldet. Dabei geben sich englischsprachige Personen als Mitarbeiter von Microsoft aus. Das kannst du tun >>

Internetbetrüger kontaktieren derzeit wieder vermehrt Internetuser aus Österreich. Weil sich die Fälle jüngst vor allem in Tirol gehäuft haben, warnt nun die LPD Tirol in einer Aussendung eindringlich vor Anrufen mit betrügerischen Absichten. Es wurden bereits zahlreiche Fälle bei der Polizei gemeldet, dass sich Täter als Microsoft-Mitarbeiter ausgaben und den Internetusern auf Englisch erklärten, dass ihr Computer oder auch ihr Handy gefährdet sei.

Um das Sicherheitssystem zu überprüfen sollten die User bestimmte Tastenkombinationen eingeben oder bestimmte Programme zur Fernwartung (remote-control) installieren. Die Täter übernehmen in der Folge die Kontrolle über den Computer bzw. dem Handy und haben dadurch den vollen Zugriff auf die Daten, z.B. eventuell auf Zugangsdaten für Online-Banking und Kreditkarten-Daten.

Was du bei einem solchen Anruf tun solltest

Die Polizei rät grundsätzlich solchen Anrufen misstrauisch gegenüber zu stehen. Das solltest du tun, wenn du einen solchen Anruf erhältst. 

► Beende  sofort das Gespräch. Seriöse Unternehmen würden nie von sich aus Kontakt aufnehmen und eine "remote-control" einfordern.
► Im Schadensfall sollst du Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle erstatten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
TirolBetrugPolizeiMicrosoft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen