So ein Mist! Müllkalender an falsche Orte zugestellt

Bürgermeister Horst Gangl mit Amtsblatt und Kalender.
Bürgermeister Horst Gangl mit Amtsblatt und Kalender.Bild: Christelli
Ein Hoppala passierte der Post offenbar in Ernstbrunn und Großrußbach. Die Großrußbacher bekamen Kalender aus der Nachbargemeinde.

Ein Irrtum der Post führte kürzlich zu Wirbel in der Marktgemeinde Ernstbrunn (Bez. Korneuburg). Das Amtsblatt und der Kalender für die Müllabfuhr 2019 wurden teilweise an die falschen Gemeinden ausgetragen.

Während die Ernstbrunner Katastralgemeinden Lachsfeld und Naglern leer ausgingen, wurde Wetzleinsdorf mit der falschen. Post beglückt. Wetzleinsdorf hat zwar dieselbe Postleitzahl, gehört aber zur Gemeinde Großrußbach.

Kritik an Gemeinde

Das Telefon am Gemeindeamt lief heiß, insgesamt 50 Anrufe gingen ein – teils alles andere als freundlich. "Da wurde die Gemeinde in Frage gestellt und ein Anrufer fragte ob wir noch ganz richtig sind", ist Bürgermeister Horst Gangl verärgert.

Beschwerden bei der Post brachten bislang nichts. "Bei der Post wird das als Fehler gewertet, weil dort angeblich ein sogenannter Springer als Aushilfe tätig war, uns kostet das aber nicht nur Ärger sondern auch Geld", so der Gemeindechef.

Die Marktgemeinde Ernstbrunn muss nun aber 150 Amtsblätter und 150 Abfuhrkalender nachdrucken lassen und dann die Verteilung durch die Ortsvorsteher wohl selber vornehmen. "Wir müssen uns ansehen ob – und wenn ja warum – hier ein Fehler passiert ist, so die Stellungnahme der Post gegenüber "Heute".

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ErnstbrunnGood NewsNiederösterreichSabine Postel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen