Hohe Bonuszahlung möglich

So einfach holst du dir heuer 2.000 Euro vom Staat

In Zeiten der knappen Kassen sollte man keinen Euro beim Staat liegen lassen. In einem bestimmten Bereich kann man sich sogar bis zu 2.000 Euro holen.

Oberösterreich Heute
So einfach holst du dir heuer 2.000 Euro vom Staat
Pro Steuerzahlerin und Steuerzahler wurden im Durchschnitt 467 Euro vom Finanzamt ausbezahlt.
Getty Images/iStockphoto

Häuslbauer, Renovierer und Bastler aufgepasst: Der Handwerkerbonus ist zurück. Laut market-Umfrage finden ihn 74 Prozent der Österreicher attraktiv. 37 Prozent wollen ihn auch in Anspruch nehmen, weitere 27 Prozent überlegen noch. Für die arg gebeutelte Baubranche soll der Bonus neue Impulse bringen.

Michael Pecherstorfer, Obmann der oö. Sparte Gewerbe und Handwerk, appelliert an private Auftraggeber, die Gunst der Stunde zu nutzen. "Die Gelegenheit war noch nie so günstig, um eine professionelle Arbeit für die eigenen vier Wände um 20 Prozent günstiger inklusive Gewährleistung zu bekommen."

Achtung: Auch wenn die Beantragung erst ab 15. Juli möglich ist, so gilt der Bonus rückwirkend ab 1. März 2024. Pechersorfer: "Wer also ab diesem Tag Handwerker beauftragt hat, kommt dennoch in den Genuss einer 20-prozentigen Rückvergütung, sofern er seine Rechnungen online auf www.handwerkerbonus.gv.at einreicht."

Die Eckpunkte des Handwerkerbonus neu:
- Die Antragsphase startet am 15. Juli. Anträge können für Arbeiten eingereicht werden, die seit dem 1. März 2024 und bis 31. Dezember 2025 durchgeführt werden.
- Arbeitsleistungen von Handwerkern von 250 bis 10.000 Euro im privaten Eigenheim werden mit 20 Prozent gefördert — neben Sanierungen und Renovierungen gilt der Handwerkerbonus neu auch für den Aus- und Zubau von Wohnraum.
- Im Jahr 2024 gilt eine Förderobergrenze von 2.000 Euro, im Jahr 2025 von 1.500 Euro. Rechnungen müssen die Arbeitsleistung gesondert ausweisen. Mehrere Rechnungen für gleichen Durchführungsort in einem Antrag sind möglich.
- Abwicklung online über Buchhaltungsagentur des Bundes (BHAG) — Infos bzw. Registrierung ab sofort unter www.handwerkerbonus.gv.at
- Gemeindeämter und Bürgerservicestellen werden Personen ohne Online-Anschluss bei Bedarf unterstützen. Die Handwerksbetriebe werden Auftraggeber bzw. Antragsteller beraten. (Quelle: WKO)

"Das Gewerbe und Handwerk hat seit Jahren auf den Handwerkerbonus gedrängt", so Pecherstorfer weiter.

Das Instrument habe sich bereits zwischen 2014 und 2017 bewährt. Es sei unbürokratisch beantragbar und es wird rasch ausbezahlt. Und es werde die regionale Wertschöpfung angekurbelt.

Auch der Faktor Arbeit werde spürbar entlastet und der gewerbsmäßige Pfusch eingebremst. Besonders positiv am Handwerkerbonus neu ist laut WKO, dass er höher dotiert ist und ein breiteres Anwendungsgebiet hat.

AK pocht auf mehr Kundenfreundlichkeit

Die Arbeiterkammer drängt auf mehr Kundenfreundlichkeit bei der Umsetzung. "Ich hoffe, dass die Förderung diesmal professioneller und kundenfreundlicher abgewickelt wird, als wir das beim Klimabonus oder dem Energiekostenzuschuss erlebt haben. Große Ankündigungen allein reichen nicht. Was zählt sind Service und Erreichbarkeit", sagte AK-Präsident Andreas Stangl.

Treten Probleme bei der Antragstellung oder bei der Auszahlung auf, so können sich Konsumenten laut AK an die Buchhaltungsagentur des Bundes, das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft oder die Volksanwaltschaft wenden.

Die Bilder des Tages

1/81
Gehe zur Galerie
    <strong>19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen.</strong> "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – <a data-li-document-ref="120042795" href="https://www.heute.at/s/vignette-abgelaufen-360-euro-strafe-in-nur-zehn-tagen-120042795">innerhalb kürzester Zeit &gt;&gt;&gt;</a>
    19.06.2024: Vignette abgelaufen! 360 Euro Strafe in nur zehn Tagen. "Kilometerfresser" Hannes N. ärgert sich über gleich drei Asfinag-Pönalen wegen einer abgelaufenen Vignette – innerhalb kürzester Zeit >>>
    Getty Images / ASFINAG ("Heute"-Collage)

    Auf den Punkt gebracht

    • Der Handwerkerbonus ist zurück und ermöglicht es österreichischen Bürgern, bis zu 2.000 Euro vom Staat zu erhalten
    • Die Beantragung ist ab Mitte Juli möglich, aber der Bonus gilt rückwirkend ab Anfang März 2024
    • Der Bonus wird als effektive Möglichkeit angesehen, um die regionale Wertschöpfung zu steigern und gewerbsmäßigen Pfusch einzudämmen
    • Die Arbeiterkammer drängt jedoch auf eine kundenfreundlichere Umsetzung der Förderung
    red
    Akt.