"Bahnhof Zoo"-Serie: Knallbunt und trotzdem tragisch

Christiane F. wird in der Serie von der österreichisch-australischen Schauspielerin Jana McKinnon verkörpert.
Christiane F. wird in der Serie von der österreichisch-australischen Schauspielerin Jana McKinnon verkörpert.Amazon Prime Video / Constantin Television
Amazon Prime zeigt ab 19. Februar die Serie zu "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo". Die Hauptrolle spielt eine Österreicherin. 

Heroinsucht, Kinderprostitution und körperliche Gewalt: Mit ihrer Biografie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" schockierte und berührte Christiane F. Ende der 1970er Jahre weltweit Millionen Menschen. In vielen Schulen wurde das Jugendbuch zur Pflichtlektüre, 1981 erschien der Film dazu.

Christiane ist älter als im Buch

Jetzt kommt der Stoff der wohl berühmtesten Drogenabhängigen erstmals als Serie (ab 19. Februar auf Amazon Prime). Die Handlung ist ähnlich wie im Film in den 80er Jahren angesiedelt. Und ja, sie ist anders, denn ist Christiane F. keine 13 Jahre alt, sondern eine Maturantin – genauso wie ihre Freunde Stella, Babsi, Axel, Benno und Michi. Gemeinsam stürzen sie sich ins Berliner Nachtleben und ertränken dort ihren Kummer in Drogen und Alkohol. Spätestens als der erste stirbt, werden ihnen die Schattenseiten bewusst. Doch die Sucht nach den Drogen ist größer…

Nichts für schwache Nerven!

Die Farben sind knallig und bunt, die Figuren oft sehr aufgestylt. Trotz der künstlichen Glamour-Optik wirkt die Serie echt, der Abstieg der Jugendlichen ernst. Denn Annette Hess ("Weissensee") weiß mit ihrer Serie zu schockieren: Besonders erschütternd sind jene Szenen, in denen Christiane einen kalten Entzug macht oder sich als Domina prostituiert. Drogen werden in der Serie nie verharmlost – selbst dann nicht, als erklärt wird, dass Heroin sich "wie eine Umarmung" anfühlt. Vielmehr beginnt man zu verstehen, warum die Teenies überhaupt zu Drogen greifen und wie schnell sie dann davon abhängig werden.

Komische Fantasiesequenzen, aber großartiger Cast

Etwas unnötig sind dafür die surrealen Fantasiesequenzen. Dazu zählt etwa jene Szene, in der Christiane mit einem Lift abstürzt, dann aber unverletzt im Klassenzimmer sitzt. Der Bezug zur Handlung erschließt sich nicht immer. Nichtsdestotrotz will man als Zuschauer wissen, wie es mit der Serie weitergeht. Zu verdanken ist das vor allem der österreichischen Hauptdarstellerin Jana McKinnon ("Beautiful Girls"): Sie überzeugt als Christiane F. in jeder Hinsicht.

Die Serienadaption "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" von Constantin Television und Amazon Studios startet am 19. Februar exklusiv bei Amazon Prime Video in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In acht Episoden erzählt die Amazon Original Serie die Geschichte von Christiane F. und ihrer Clique vom Bahnhof Zoo als moderne Interpretation des weltbekannten Bestsellers.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lm Time| Akt:
Serie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen