So feierten die Briten die Öffnung der Pubs

 Im beliebten Londoner Ausgehviertel Soho waren Menschenmassen unterwegs.
Im beliebten Londoner Ausgehviertel Soho waren Menschenmassen unterwegs.Reuters
Am Samstag durften in Großbritannien die Pubs wieder aufsperren. Im beliebten Londoner Ausgehviertel Soho waren Menschenmassen unterwegs.

Nach mehr als drei Monaten durften am Samstag die Pubs in England wieder aufsperren. Obwohl die Regierung vor exzessiver Alkoholkonsum warnte, taumelten viele Betrunkene durch die Straßen. Im beliebten Londoner Ausgehviertel Soho waren Menschenmassen unterwegs und hinderten teilweise die Autos am Durchkommen. Es wurde gefeiert, als hätte es Corona nie gegeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Wie die "Daily Mail" berichtet, wurden in 23.000 Lokalen rund 15. Millionen Bier ausgeschenkt. In Leicester waren mehr Polizisten im Einsatz als in einer Silvester-Nacht. In Nottinghamshire mussten mehrere Pubs direkt wieder schließen, weil sich betrunkene Kunden nicht an die Regeln hielten.

Polizeichef John Apter sprach von einer stressigen Nacht: "Betrunkene Menschen können und werden sich nicht an die Corona-Regeln halten. Ich weiß, dass es in anderen Gegenden Attacken gegen Polizisten gab."

Großbritannien ist eines der Länder, das besonders schlimm von der Pandemie getroffen wurde.

Nav-Account red Time| Akt:
GroßbritannienBarBierParty

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen