So feierten die Kanadier die Cannabis-Legalisierung

Als erstes westliches Industrieland hat Kanada am Mittwoch Konsum und Verkauf von Cannabis legalisiert. Um Punkt Mitternacht gab es hunderte Partys.

Der 17. Oktober war für viele Kanadier ein lange herbeigesehnter Tag. Als erstes westliches Industrieland hat Kanada Konsum und Verkauf von Cannabis legalisiert.

Um Punkt Mitternacht wurden deshalb vielerorts wilde Cannabis-Partys gefeiert. Noch in der Nacht bildeten sich lange Schlangen vor den vielen nun legalen Hanf-Shops.

In einem Park in Toronto trafen sich zahlreiche Menschen zum gemeinsamen Kiffen. Die Feiernden kamen dabei aus allen Gesellschaftsschichten.

Auch auf sozialen Netzwerken wurde gejubelt und – wie zu erwarten – Schmäh geführt. Ein User zeigte einen Screenshot der Website von Alberta. Offenbar gab es viele Anfragen.

Natürlich blieben Seitenhiebe auf den südlichen Nachbarn USA nicht aus:

Ein Twitter-User gratuliert Drogen dazu, dass sie den "Krieg gegen Drogen" gewonnen haben.

Ein anderer Twitter-User schreibt ganz dem Klischee des braven Kanadiers entsprechend: "In Kanada ist Marihuana jetzt legal. Wir alle wissen, was das heißt! Ihr wisst, was ich heute um 4.30 Uhr machen werde.... ich werde mich von Drogen fernhalten, denn ich habe noch sehr viel Arbeit vor mir und Drogengenuss fördert die Produktivität nicht."

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KanadaWeltwocheCannabisSocial Media

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen