So freut sich Diktator, wenn er Rakete abfeuert

Nordkorea hat erfolgreich eine Interkontinentalrakete getestet. Das Geschoß sei 39 Minuten lang geflogen. US-Präsident Trump reagiert.

Nordkorea hat in der Nacht nach eigenen Angaben erfolgreich eine Interkontinentalrakete getestet - und in der Früh Berichte korrigiert, wonach es sich um eine Mittelstreckenrakete gehandelt habe.

Das Geschoß vom Typ Hwasong-14 habe eine Höhe von 2.800 Kilometern erreicht und sein Ziel nach 39 Minuten Flugzeit präzise getroffen, teilte die Regierung in Pjöngjang mit. Nordkorea habe die Fähigkeit, überall auf der Welt Ziele mit Raketen zu treffen.

Die Rakete ist im Japanischen Meer abgestürzt, teilte hingegen das Pazifikkommando des US-Militärs mit. Das südkoreanische Militär gab die Reichweite der Rakete mit 930 Kilometer an.

Südkorea berief den nationalen Sicherheitsrat ein. Japan protestierte scharf gegen den Raketentest. Nordkorea hatte die internationale Gemeinschaft zuletzt mehrfach mit Raketentests provoziert. Pjöngjang verstößt damit gegen Sanktionen des UNO-Sicherheitsrats.

US-Präsident Donald Trump reagierte auf Twitter fragend:

(Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft NordkoreaGood NewsWeltwocheDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen