Wiener stürmen Restaurants und Gastgärten

Kellner mit Maske serviert ein Wiener Schnitzel.
Kellner mit Maske serviert ein Wiener Schnitzel.Helmut Graf
Beim "Heute"-Lokalaugenschein in der Wiener Innenstadt wurden die Vorgaben für Restaurants genau eingehalten: 3G-Regel, Registrierung, Tischabstände.

Trotz des unbeständigen Wetters und der strengen Auflagen sind die Wiener Schanigärten am Mittwoch gut gefüllt. "Heute" hat sich zu Mittag in verschiedenen Lokalen der Innenstadt umgesehen und im Café Joma am Hohen Markt den kompletten Ablauf aller Gastro-Erfordernisse durchgespielt (s. Video unten). Geimpfte, Genesene und Getestete müssen einen Nachweis beim Check-in vorweisen und sich anschließend mittels eines QR-Codes oder auf Papier registrieren.

Dieses Prozedere wurde sowohl von den Gästen als auch vom Personal während des Lokalaugenscheins diszipliniert eingehalten. Personen ohne Nachweis haben an den beobachteten Orten den Kürzeren gezogen. Wer ohne gültiges Testergebnis von der Polizei erwischt wird, muss mit einer hohen Strafe rechnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pre Time| Akt:
WienRestaurantCoronatestGastronomieCorona-ImpfungCoronavirusEssen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen