So geht es in deinem Bundesland mit Corona weiter

Die Corona-Kommission stellt allen Bundesländern eine gute bis sehr gute Prognose aus.
Die Corona-Kommission stellt allen Bundesländern eine gute bis sehr gute Prognose aus.Getty Images/iStockphoto
Österreich ist am absteigenden Ast – zumindest was die Corona-Zahlen betrifft. So sieht die Prognose für die einzelnen Bundesländer aus.

1Wien

Wien verzeichnete in den jüngsten Tagen mit die höchsten Rückgänge an täglichen Corona-Infektionen bundesweit. Dieser Trend soll nach einer Prognose-Einschätzung der Corona-Kommission auch weiterhin anhalten. Wie treffsicher die Prognose ist, zeigt der Vergleich am 7. Mai 2021: Die Prognose ging im vorangegangenen Zeitraum an diesem Tag von 295 Corona-Neuinfektionen aus, tatsächlich waren es dann 258. Bis zum 12. Mai soll die Zahl schließlich auf 250 sinken.

2Niederösterreich

Der zuvor genannten Prognose-Vergleich trifft mit seiner Genauigkeit auch auf alle anderen Bundesländer zu, wobei die tatsächlichen Zahlen meist sogar etwas unter den Prognosezahlen lagen. In Niederösterreich rechnen die Experten ebenso mit einem starken Rückgang der täglichen Fallzahlen, nämlich auf 151 Fälle. Am Freitag war bereits ein überraschender Tiefstwert von nur 123 Neu-Infektionen gemeldet worden.

3Oberösterreich

Ebenfalls groß, aber auf höherem Niveau soll der Rückgang in Oberösterreich ausfallen. Die Corona-Infektionen sollen um rund 50 tägliche Fälle auf dann 244 Fälle sinken. Oberösterreich soll aber weiter gemeinsam mit der Steiermark und Wien das Bundesland-Trio mit den in absoluten Zahlen höchsten Neu-Infektionen bilden.

4Steiermark

Weniger Bewegung soll es in der Steiermark geben, das Bundesland soll mit 259 täglichen Neu-Infektionen am 12. Mai die bundesweit höchste Zahl an Infektionen aufweisen. Immerhin: Die Zahl der Neuinfektionen soll um rund 20 tägliche Fälle innerhalb einer Woche sinken.

5Kärnten

Auch in Kärnten ist der Rückgang um rund 20 Neu-Infektionen pro Tag bis zum 12. Mai nicht allzu groß, allerdings soll die Zahl dann mit 97 nach einer langen "Durststrecke" erstmals wieder zweistellig sein.

6Tirol

Dreistellig soll dagegen Tirol bleiben, wo die täglichen Corona-Neuinfektionen ebenfalls um rund 20 Fälle bis zum 12. Mai 2021 sinken sollen. 155 tägliche Neu-Infektionen werden dann in einer Woche erwartet, der Trend zeigt also leicht nach unten.

7Burgenland

Das Burgenland soll weiter als Corona-Vorzeigekandidat gelten, sagen die Zahlen der Corona-Kommission. Das Bundesland zeigt nicht nur aktuell die tiefsten Neuinfektions-Zahlen, sondern soll es auch noch am 12. Mai mit nur 29 täglichen Fällen tun. Mit Kärnten und Salzburg ist das Burgenland zudem im Trio mit voraussichtlich nur zweistelligen Corona-Neuinfektionen.

8Salzburg

In Salzburg zeigt die Trend-Kurve auch nach unten: Um rund 20 Fälle sollen die Neuinfektionen bis zum 12. Mai auf rund 81 tägliche Neuinfektionen sinken. Auch Salzburg wird damit zweistellig bei den täglichen Fällen, allerdings schon zu Beginn der Beobachtungsperiode: Am Freitag gab es hier 85 Neuinfektionen.

9Vorarlberg

Sorgenkind bleibt Vorarlberg, wobei zumindest der Aufwärts-Trend gestoppt scheint. Innerhalb der nächsten Tage sollen die täglichen Corona-Neuinfektionen fast ident sein und mit 129 am 12. Mai weder nach oben, noch nach unten gehen. Und Österreich insgesamt? Da sollen die Neuinfektionen um fast 300 tägliche Fälle sinken. Vorhergesagt: 1.395 neue Infektionen am 12. Mai.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen