So geht es Tiger Woods nach seinem schweren Unfall

Tiger Woods und das Wrack des Unfall-Autos
Tiger Woods und das Wrack des Unfall-AutosEPA, GEPA
Vor sechs Wochen erlitt Tiger Woods bei einem Unfall schwere Verletzungen. Golf-Kollege Rory McIlroy besuchte ihn – und hat Positives zu berichten.

Am 23. Februar stockte der Golf-Welt der Atem. Tiger Woods verunfallte mit seinem Auto schwer, musste aus dem Wrack geschnitten werden, kam ins Krankenhaus. Stundenlang wurde der Amerikaner an den Beinen operiert, lange herrschte Ungewissheit über den Gesundheitszustand des 45-Jährigen.

Mittlerweile erholt sich Woods in seinen eigenen vier (oder mehr) Wänden vom Crash – und ist bereits wieder frohen Mutes. Golf-Kollege Rory McIlroy stattete ihm einen Besuch ab. Er sagt: "Wenn du von so etwas hörst und du das Auto und den Unfall siehst, dann denkst du, Mann, er wird für sechs Monate in einem Krankenhausbett sein. Aber es geht ihm tatsächlich besser als das." Der Nordire schätzt, dass es 2022 zum Comeback kommen könnte. "Hoffentlich, wenn seine Erholung gut geht, wer weiß, er könnte in zwölf Monaten zurück sein."

Woods gewann in seiner Karriere 82 PGA-Events, darunter 15 Majors. Das am Donnerstag beginnende Turnier in Augusta verpasst er natürlich. Vor allem bedauert er aber, dass er das von Vorjahressieger Dustin Johnson veranstaltete Champions-Dinners auslassen muss. "Das ist nach wie vor einer meiner Lieblings-Abende im Jahr", twitterte Woods.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Tiger Woods

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen