So gut gelaunt kam Clooney zur Berlinale

Bild: Reuters

Berlin zieht die Promis momentan magnetisch an. In die Riege der zahlreichen berühmten Gäste reihte sich am Samstag auch George Clooney ein. Der Filmstar kam, um seinen neuen Film "The Monuments Men" zu promoten und der abendlichen Gala-Premiere beizuwohnen. Der Hollywood-Beau zeigte sich im Rahmen seines Besuchs bestens gelaunt und zu Scherzen aufgelegt.

und der abendlichen Gala-Premiere beizuwohnen. Der Hollywood-Beau zeigte sich im Rahmen seines Besuchs bestens gelaunt und zu Scherzen aufgelegt.

Zusammen mit Matt Damon, Bill Murray, John Goodman, Jean Dujardin und Bob Balaban zeigte sich Clooney zunächst auf der Pressekonferenz zu Promotionzwecken, bevor er abends die Kino-Vorstellung seines neuen Leinwandstreifens mitverfolgte.

"The Monuments Men" wurde zu großen Teilen in Deutschland gedreht, in den Babelsberger Filmstudios und im Harz. Doch die Berlinale-Besucher standen dem Film kritisch gegenüber. Nach der Pressekonferenz gab es erstmal Buh-Rufe.

Doch Clooney und Co. ließen sich die Laune nicht verderben und hielten auch bei der Premiere in den späten Abendstunden durch. Da gabs dann schließlich auch den langersehnten Applaus für die Künstler-Truppe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen