So hart trainiert Daniel Craig fürs Bond-Comeback

Der 51-Jährige schwitzt mit Gehorthese im Fitnesscenter, um möglichst bald ans Set des neuen 007-Actioners zurückkehren zu können.
Einmal will er es noch wissen: Nach langem Hin und Her ließ sich Daniel Craig doch noch überreden, ein letztes Mal im Dienste ihrer Majestät die Welt zu retten. Zum bereits fünften Mal verkörpert der Brite James Bond, leicht wird ihm das allerdings nicht gerade gemacht.

Probleme mit Regie und Drehbuch

Erst gab es Probleme mit dem Regieposten von "Bond 25" (so der Arbeitstitel des Films). Oscar-Preisträger Danny Boyle ("Slumdog Millionaire") eckte mit den Produzenten an und verabschiedete sich schließlich von dem Projekt.

Der Dreh begann verspätet unter der Ägide von Cary Joji Fukunaga ("True Detective"). Craig war jedoch nicht mit dem Skript zufrieden und holte Phoebe Waller-Bridge für Last-Minute-Änderungen an Bord.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Verletzung des Stars

Derzeit laufen die Kameras zwar, gedreht werden aber nur Szenen ohne Daniel Craig. Er hatte sich am Set verletzt und einer Operation am linken Knöchel unterziehen müssen. Gute Nachrichten für alle Bond-Fans finden sich nun aber auf dem offiziellen 007-Instagram-Account.



"Daniel Craig schwitzt kräftig im Fitnesscenter", lautet der Kommentar zum Bild, das den Schauspieler samt Gehorthese beim Trainieren zeigt, "er bereitet sich für Dreharbeiten nächste Woche vor."

Der 51-Jährige soll also bald ans Set zurückkehren können. "Bond 25" ist weiterhin für einen Start im April 2020 geplant.

(lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
KinoFilmDaniel CraigJames Bond

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren