So holst du am meisten Urlaub für 2021 raus

Weihnachten fällt 2021 auf ein Wochenende. Wir zeigen dir, wie du dennoch Urlaub sparst.
Weihnachten fällt 2021 auf ein Wochenende. Wir zeigen dir, wie du dennoch Urlaub sparst.Lilly / imageBROKER / picturedesk.com
"Heute" zeigt dir im Online-Kalender, wie du deinen Urlaub 2021 einsetzt, um alles aus ihnen herauszuholen und mehr als alle anderen frei zu haben.

Nach dem herausfordernden Jahr 2020 sehnen sich wohl alle nach einem erholsamen Urlaub im Jahr 2021. Die schlechte Nachricht zuerst: Anders als in den Vorjahren liegen die Feiertage 2021 nicht ganz so optimal: Viele wichtige Feiertage fallen auf ein Wochenende, so etwa der Staatsfeiertag, Mariä Himmelfahrt oder der Heilige Abend und Stefaniag. Aber: Wir zeigen dir, wie du trotzdem wenige Urlaubstage einsetzen kannst, um das beste aus deinen freien Tagen herauszuholen.

1Jänner

Einen guten Start bietet der Jänner. Da der 1. Jänner nicht nur Feiertag, sondern auch ein Freitag ist, startet das Jahr mit einem verlängerten Wochenende. Nimmt man in der Folgewoche vier Urlaubstage, konkret am 4. und 5. sowie am 7. und 8. Jänner, kommt man auf insgesamt zehn freie Tage in Folge, da auch der 6. Jänner mit den Heiligen Drei Königen ein Feiertag ist.

2April

Nach dem Jänner muss man etwas länger auf eine gute Gelegenheit warten. Die kommt schließlich rund um Ostern. 4., 5. und 6. April, konkret Ostersamstag, Ostersonntag und Ostermontag, haben die meisten Österreicher sowieso frei. Wer danach noch bis zum 9. April vier Urlaubstage nimmt, kommt hier auf neun freie Tage am Stück. 

3Mai

Viel Einsatz, aber viel Gewinn! Der Mai ist der Geheimtipp bei der Maximierung des eigenen Urlaubs. Dabei beginnt er eigentlich mit dem Staatsfeiertag am 1. Mai und einem Samstag, also ohne verlängertes Wochenende. Dafür geht es danach rund: Das traditionell auf einem Donnerstag gelegene Christi Himmelfahrt (13. Mai) lädt dazu ein, sich den 10. bis 12. Mai und den 14. Mai Urlaub zu nehmen. Mit vier Urlaubstagen holt man so  sieben freie Tage heraus. Nur, um kurz darauf vielleicht wieder lange frei zu haben. Denn mit den Pfingstmontag am 24. Mai nimmt man sich zusätzliche vier Urlaubstage bis 28. Mai und hat erneut neun Tage am Stück frei. Insgesamt kann man sich also im Mai 16 freie Tage bei sieben Urlaubstagen rausholen!

4Spezialtipp 1

Wer einen besonders langen Zeitraum mit besonders wenig Urlaubstagen frei haben will, kann einen Trick nutzen. Und es braucht nur acht Urlaubstage. Das klingt zwar viel, dafür kommt man damit aber auf insgesamt 16 freie Tage hintereinander. Und so gehts: 22. und 23. Mai ist ein Wochenende, der 24. Mai der Pfingstmontag. Auch in der ersten Juniwoche wartet dann mit Fronleichnam (3. Juni, Donnerstag) ein Feiertag. Auch hier nimmt man sich Montag bis Mittwoch und Freitag vier Urlaubstage. Macht nun vom 22. Mai bis inklusive 6. Juni 16 freie Tage. Oder 18, wenn man noch den 21. Mai und den den 7. Juni dazu Urlaub nimmt.

5Juni

 31. Mai bis 2. Juni drei Urlaubstage nehmen, am 3. Juni (Donnerstag) wartet mit Fronleichnam ein Feiertag. Dann den 4. Juni Urlaub nehmen. Macht neun freie Tage am Stück mit nur vier Urlaubstagen im Juni! Perfekt!

6Oktober

Nach dem Juni lässt sich erst zum Nationalfeiertag am 26. Oktober wieder was rausholen. Da dieser auf einen Dienstag fällt, kann mit mit einem Urlaubstag am 25. Oktober ein viertägiges Wochenende herausholen. Oder aber man investiert zusätzlich noch Urlaub in den 27., 28. und 29. Oktober und kommt so auf zehn freie Tage am Stück.

7Spezialtipp 2

Mit Allerheiligen am 1. November auf einem Montag könnte der November beinahe gar nicht besser starten. Das ermöglicht es nämlich, den im vorigen Punkt genannten Oktober-Urlaub weit auszudehnen. Nimmt man sich zusätzlich noch vom 2. bis zum 5. November vier Urlaubstage kommt man mit insgesamt acht Urlaubstagen auf 16 frei Tage in Folge!

8November

Im November ergibt sich leider bis auf die erste November-Woche keine Spar-Gelegenheit bei Urlauben. Also einfach 2. bis 5. November Urlaub nehmen und so zumindest neun freie Tage genießen. 

9Dezember

Auch im Dezember gibt es die Möglichkeit, mit vier Urlaubstagen auf neun freie Tage zu kommen. Dazu Maria Empfängnis am 8. Dezember (Mittwoch) nutzen und 6., 7., 9. und 10. Dezember Urlaub nehmen. Leider gibt es dann weder zu Weihnachten keine Urlaubsersparnis. Die Feiertage 25. und 26. Dezember fallen auf einen Samstag und Sonntag. Wer etwas ins Jahr 2022 blickt, wird vorerst auch enttäuscht: Der Feiertag am 1. Jänner fällt ebenfalls auf einen Samstag. Dafür lässt sich aber dann der 6. Jänner als Feiertag (Heilige Drei Könige) nutzen. Dazu 3. bis 5. und 7. Jänner frei nehmen und wieder neun Tage am Stück frei haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
UrlaubArbeitWirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen