So isst Oberösterreich: Viel Fleisch, wenig Alkohol

Das ist überraschend: Laut einer Umfrage trinken ein Viertel der Oberösterreicher gar keinen Alkohol, Fleisch hingegen mögen sie weiterhin sehr.
Der Österreicher und das Essen, das ist eine ganz besondere Beziehung. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es jetzt eine IMAS-Umfrage zu den Essgewohnheiten der Oberösterreicher gibt. Die bestätigt viele Vorurteile, hat aber auch Überraschungen parat.

Eins vorweg: Gutes Essen ist den Oberösterreichern wichtig. Neben Brot und Gebäck steht vor allem Fleisch am Speiseplan. 43 Prozent gaben an, dass ihr letztes Mittagessen Fleisch enthalten hat. Besonders beliebt dabei Schweine- und Hühnerfleisch.

Überraschend: Ein Viertel der Befragten (ab 16 Jahre) gaben an, NIE Alkohol zu trinken. Sieben Prozent hingegen trinken täglich zumindest ein Glaserl. Die Mehrheit (38 Prozent) trinkt ein bis zweimal die Woche Alkohol.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Ebenfalls auffallend ist, dass immerhin noch 52 Prozent der 532 Befragten angaben, zu Mittag daheim zu essen. Noch mehr, nämlich 82 Prozent, nehmen ihr Abendessen in den eigenen vier Wänden ein. Der Klassiker, die kalte Jause, ist dabei noch immer der Favorit (51 Prozent).



(gs)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsOberösterreichEssen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen