So ist sie mit 27 Chefin der "VOGUE" geworden

Margaret Zhang: Mit 27 ist sie "Vogue China"-Chefin geworden.
Margaret Zhang: Mit 27 ist sie "Vogue China"-Chefin geworden.Vogue
Vom Insta-Fame zur Chefredakteurin: Margaret Zhang darf sich ab sofort über einen neuen Job freuen. Und der ist prestigeträchtig.

Als Tochter chinesischer Einwanderer nach Australien, war Zhang an der Modeblogger-Front des Landes ganz vorne mit dabei. Bereits mit 16 Jahren startete sie ihren ersten Blog, der innerhalb kürzester Zeit sehr populär wurde. Später als  Protagonistin der Reality-Show "Fashion Blogger TV" bekannt, konnte dies auf ihrem Insta-Channel mit 1,1 Millionen Follower verbuchen. Jetzt erlebte die Karriere der Influencerin einen ordentlichen Boost: Sie bekam die Stelle für die Chefredaktion der "Vogue China". Damit ist sie die jüngste Chefredakteurin einer "Vogue" weltweit. Der Verlag Condé Nast, Eigentümer von "Vogue", verfolgt diese Strategie bereits schon seit einiger Zeit. So wurde die Österreicherin Alexandra Bondi di Antoni mit 29 Executive Editor von "Vogue.de". 

Zeitenwende bei "Vogue" 

US-Vogue Chefredakteurin Anna Wintour freut sich jedenfalls über den frischen Wind: "Ihre herausragende plattformübergreifende digitale Expertise gepaart mit einem breiten Spektrum an Interessen, ist die perfekte Kombination, um 'VOGUE China' in die Zukunft zu führen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mia Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen