So können Sie Ihr Kind zum Lernen motivieren!

Am Anfang macht die Schule allen Kindern Spaß. Damit das auch so bleibt, finden Sie hier Tipps und Anregungen.

Eltern sollten die anfängliche positive Einstellung der Kids unterstützen, denn glückliche Kinder lernen leichter. Beschreiben Sie Ihrem Sprössling die Schule als einen Ort der Freude, wo man Spaß haben kann und Neugierde sowie Wissensdurst befriedigt werden. Sie sollten unbedingt engen Kontakt zur Schule halten – bei den Elternabenden sollten Sie nicht fehlen, denn dort erfahren Sie, ob Ihr Kind motiviert ist und gut mitlernt oder noch ein Motivationsschub oder viel Unterstützung notwendig ist.

Wichtig: Wenn Probleme auftreten, oder ihr Kind in der Schule nicht mitkommt – bleiben Sie trotzdem ruhig und entspannt. Kommentare wie: „Das kann doch nicht so schwer sein“ helfen nicht. Mit „Wir schaffen das schon“ können Sie Ihr Kind viel besser motivieren!

Hausaufgaben:

Kinder sind für Hausaufgaben alleine verantwortlich: Der Lehrer kann sich sonst kein Bild darüber machen, ob seine Schüler den Unterrichtsstoff verstehen oder nicht. Also – auch falsche Hausaufgaben dürfen sein!

• Begleiten Sie Ihr Kind, wenn möglich, bei Lese-Hausaufgaben, denn ein Zuhörer ist dabei unbedingt notwendig. • Geben Sie Ihrem Kind viel Zuwendung, bestärken Sie es in seinen Leistungen: Das motiviert!

• Bieten Sie an, die Hausaufgaben anzuschauen: Viele Kinder freuen sich darüber und können dem nächsten Schultag gelassener entgegensehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen