So könnte das Stadion von Blau Weiß aussehen

Ein Stadion auf einem Lager oder einer Garage – das ist der Plan der Stadt Linz und dem Möbelhaus XXXLutz. Und: nun hat man auch ein Vorbild dafür gefunden.

Es könnte ein echter neuer Hingucker in Linz werden. Das neue Stadion von Blau Weiß Linz. Das soll nämlich an der Donaulände gemeinsam mit dem Neubau des XXXLutz errichtet werden.

Das Stadion für bis zu 6.000 Zuschauer soll dafür angehoben werden (bis auf die Höhe des Donaudamms) und auf einer neuen Garage oder einem Möbellager errichtet werden.

Für den spektakulären Plan gibt es jetzt ein Vorbild. In Serbien hat der Erstligist FK Voždovac sein Stadion für 5.200 Fans auf (!) einem Einkaufszentrum gebaut.

Das Stadion in Belgrad

Das Heimstadion des Vereins ist das Stadion Vodovac, das sich im Stadtbezirk Vodovac befindet und 5.200 Zuschauern Platz bietet. Bei dem neu erbauten und 2013 eröffneten Stadion handelt es sich um ein einzigartiges Bauwerk, vor allem weil es sich auf dem Dach eines modernen Einkaufszentrums befindet. Insgesamt wurden 50 Millionen Euro in den Bau des Gebäudekomplexes investiert, dessen spezielle Bautechnik zum ersten Mal in Serbien angewandt wurde. Das heutige Stadion wurde im Einklang mit den wirtschaftlichen, sozialen und Umweltschutznormen der UEFA gebaut und befindet sich etwa 40 Meter über der Erdoberfläche. Als erstes Bauwerk dieser Art in Europa ist das Einkaufszentrum bzw. das Stadion Vodovac eine neue und begehrte touristische Attraktion der serbischen Metropole. (Quelle: Wikipedia)

Hier ein Video des Stadions:

Genau dieses Stadion hat nun eine Delegation aus Linz rund um Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und seinen Vize Markus Hein (FPÖ) genau unter die Lupe genommen.

Stadtpolitiker begeistert

"Im neuen Linzer Stadion im Donaupark können in Zukunft zwei Leidenschaften vereint werden – Einkaufen und Fußball. Der Besuch des Belgrader Stadions hat uns gezeigt, dass eine Kombination aus Beidem gut möglich ist. Wenn wir es in Linz schaffen, Fußballstadion sowie XXXLutz-Niederlassung an einem Ort zusammenzubringen, so unterstreicht dies die starke Innovationskraft von Linz", betont Bürgermeister Klaus Luger.

"Ein Fußballstadion auf einem Einkaufszentrum zu platzieren, ist beeindruckend. Im Stadion angelangt, merkt man von dem darunter situierten Einkaufszentrum nichts. Das 'Stadionfeeling' ist sozusagen 100 Prozent. Dieses beeindruckende Projekt zeigt, wie man Platzprobleme in einer dichtverbauten Stadt lösen kann", erklärt der Linzer Infrastrukturreferent Markus Hein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen