So lange kommst du ohne 3G-Nachweis noch in die Arbeit

Bald wird dich auch dein Arbeitgeber nach dem Grünen Pass fragen dürfen. 
Bald wird dich auch dein Arbeitgeber nach dem Grünen Pass fragen dürfen. HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
Am Mittwoch wurden Details zur 3G-Pflicht am Arbeitsplatz ab 1. November präsentiert. Doch man kommt auch danach noch ohne Nachweis in die Arbeit.

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) und Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) präsentierten am Mittwoch Einzelheiten zur bevorstehenden 3G-Nachweispflicht am Arbeitsplatz. Wie schon zuvor von "Heute" berichtet, müssen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ab 1. November einen 3G-Nachweis erbringen, wenn sie physisch Kontakt zu anderen Menschen haben. 

Und auch wenn es noch ganze elf Tage dauert, bis die Regelung in Kraft tritt, ist der 1. November nicht der Deadline-Day. Denn im Zuge der Verhandlungen zu dem neuen Maßnahmenpaket, das Mückstein ein weiteres "Sicherheitsnetz" nennt, einigte man sich auf eine Übergangsfrist. Diese dauert 14 Tage bis zum 14. November. 

Ohne 3G gilt FFP2-Pflicht

In dieser Zeit ist die 3G-Regelung zwar schon in Kraft, rigoros durchgesetzt wird sie allerdings nicht. Wer aber in dieser Zeit keinen 3G-Nachweis erbringen kann, muss durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Wer ab dem 15.11. ohne 3G-Nachweis erwischt wird, riskiert hohe Strafen

Ab 1. November 2021 wird es zu stichprobenartigen Kontrollen der 3G-Regeln kommen. Wie kontrolliert wird, können die Betriebe dabei selbst entscheiden. "Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber haben in Zukunft stichprobenartig die Einhaltung eines 3G-Nachweises an Arbeitsorten, in denen der physische Kontakt zu anderen Personen nicht ausgeschlossen werden kann, zu überprüfen", wird Kocher in einer Presseaussendung zitiert. 

Der Gesundheitsminister erhofft sich, basierend auf den Erfahrungen anderer Länder mit der 3G-Regelung am Arbeitsplatz, von der Maßnahme zudem eine Steigerung der Durchimpfungsrate. Bei der neuen Regelung geht es für Mückstein allerdings auch um größtmögliche Fairness: "Viele Regeln, die in den vergangenen eineinhalb Jahren erlassen wurden, gingen in den Freizeitbereich hinein. Es ist, jetzt wo wir in der glücklichen Lage sind, über mehr als ausreichend Impfstoff zu verfügen, höchst an der Zeit, hier gleich zu ziehen und auch im Arbeitssektor die bewährte 3G-Regelung umzusetzen"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
CoronatestCoronavirusÖsterreichWolfgang MücksteinMartin Kocher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen