So löscht du deine ungewollten Fotos aus dem Netz

Ist ein Foto erst mal im Netz, kann es schwierig werden, es verschwinden zu lassen.
Ist ein Foto erst mal im Netz, kann es schwierig werden, es verschwinden zu lassen.Unsplash
Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

So11. Oktober 2020

Hilfe und Beratung zu Fotos im Internet

Die neue Plattform "Mein Bild im Netz" der Internet Ombudsstelle beantwortet alle Fragen rund um das Thema "Bildveröffentlichungen und Persönlichkeitsrechte". Das vom Zukunftsprogramm der Arbeiterkammer geförderte Service berät zudem kostenlos über mögliche Maßnahmen, wenn Nutzer mit unerwünschten Fotos oder Videos im Netz konfrontiert sind. Die neue Website www.meinbildimnetz.at bietet alle wichtigen Informationen zu diesem Thema. Ob es darum geht, wie man ein Foto löschen lassen kann oder unter welchen Voraussetzungen man das Bild einer anderen Person überhaupt verwenden darf: Hier werden die häufigsten Fragen und Probleme rund um Bilder im Netz einfach und verständlich erklärt.

Karl Gladt, Projektleiter der Internet Ombudsstelle.
Karl Gladt, Projektleiter der Internet Ombudsstelle.Internet Ombudsstelle

Florian Gschwandtner bei websms

Seit Mitte des Jahres ist Florian Gschwandtner mit knapp acht Prozent an websms, einem Unternehmen für Mobile Business Messaging, beteiligt. Für den Investor, der mit der Entwicklung von Runtastic bekannt wurde, ist websms der "Pionier im mobilen Messaging". Es sind vor allem die großen Vorteile des Mobile Messagings für Marketing und eCommerce, bei denen Gschwandtner ansetzen will: "Mit maßgeschneiderten SMS-Lösungen bietet websms seinen über 5.000 Kunden eine effiziente Geheimwaffe im Marketing, die andere Nachrichtenkanäle wie die E-Mail oder In-App-Nachrichten, weit abgeschlagen hinter sich lässt. Ich bin überzeugt davon, dass die SMS im modernen Performance-Marketing-Mix ein starkes Come-Back feiern wird", erklärt Florian Gschwandtner zu seinem siebenstelligen Investment.

Florian Gschwandtner sieht im Mobile Messaging die Zukunft der Kundenkommunikation vom Marketing bis zum Service.
Florian Gschwandtner sieht im Mobile Messaging die Zukunft der Kundenkommunikation vom Marketing bis zum Service.websms

Formel-1-Stars als Social-Media-Helden

Mehr als die Hälfte der Rennen der diesjährigen Formel 1-Saison sind bereits absolviert und Serienweltmeister Lewis Hamilton steuert auf seinen nächsten Titel zu. Welche Fahrer in den sozialen Netzwerken dominieren, hat nun die Informationsplattform Wettbasis (www.wettbasis.com) ermittelt. Dazu hat das Unternehmen die Facebook-, Instagram- und Twitter-Profile aller 21 Fahrer, die in dieser Saison bereits ein Formel 1-Rennen absolviert haben, analysiert. Plattformübergreifend hat der sechsfache Weltmeister Lewis Hamilton die meisten Follower. Über Facebook, Instagram und Twitter erreicht er rund 31 Millionen User weltweit und ist damit die Nummer eins des Social-Media-Rankings. Mit 6,8 Millionen bzw. 6 Millionen Followern platzieren sich Daniel Ricciardo und Max Verstappen auf Rang zwei und drei. Bei Facebook hat Lewis Hamilton mehr Abonnenten, als alle anderen Fahrer zusammen: 5,2 Millionen Facebook-Nutzer verfolgen auf dem sozialen Netzwerk die Aktivitäten des Briten. Platz zwei geht an Daniel Ricciardo mit 1,2 Millionen Followern. Knapp dahinter liegt der Niederländer Max Verstappen mit seinen rund eine Million Abonnenten. Auch bei Instagram überragt Hamilton all seine Kollegen: Mit 20,2 Millionen Followern liegt er deutlich vor der Konkurrenz und übertrifft sogar den offiziellen Account der Formel 1 (10,7 Millionen). 

Plattformübergreifend hat der sechsfache Weltmeister Lewis Hamilton die meisten Follower.
Plattformübergreifend hat der sechsfache Weltmeister Lewis Hamilton die meisten Follower.Reuters

Sa10. Oktober 2020

e-Scooter Bird Two kommt in Wien

Bird stellte in Wien seinen branchenführenden Elektroroller Bird Two vor. Bird's neuester und fortschrittlichster Elektroroller "ist vermutlich der langlebigste und beständigste Elektroroller, der auf dem Markt erhältlich ist", heißt es. Um Auswirkungen extremer Wettertemperaturen zu vermeiden, hat Bird die Bird Two-Batterie komplett überarbeitet. Dieses erste Batteriemanagementsystem seiner Art ermöglicht dem Bird Two einen noch sichereren Betrieb und eine optimierte Leistung bei erheblichen Temperaturschwankungen. Die längere Batterielebensdauer führt auch zu weniger häufigen Ladevorgängen und steht im Einklang mit dem Engagement von Bird, Kohlenstoff-neutrale Transportmöglichkeiten für alle zu schaffen. Inspiriert von der fortschrittlichen Diagnosetechnologie, die heute in Autos zu finden ist, verfügt der Bird Two über selbstmeldende Schadensensoren. Mit diesen Sensoren können Mechaniker leichter und schneller Fahrzeugs identifizieren die reparaturbedürftig sind und diese schnell von der Straße entfernen. 

Bird bringt seinen in der Industrie führenden e-Scooter Bird Two in Wien auf den Markt.
Bird bringt seinen in der Industrie führenden e-Scooter Bird Two in Wien auf den Markt.Bird

Western Digital mit neuen WD_BLACK

Die Western Digital Corporation stellt drei neue Produkte der Marke WD_BLACK vor, die speziell für Gamer entwickelt worden sind. Zu den innovativen Produkten gehören die erste NVMe–SSD mit PCIe Gen4-Technologie sowie eine vollständig bootfähige Gen3 x8 Add-in-Karte und ein Thunderbolt™ 3-betriebenes NVMe SSD-Gaming-Dock. "Da Spieleentwickler dazu übergehen, immersive Titel mit hohem technischen Anspruch zu entwickeln, müssen sich Gamer bestmöglich ausstatten, um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten", sagte Jim Welsh, Senior Vice President, Consumer Solutions, Western Digital. "Performante Speicherlösungen sind dabei besonders wichtig. Unsere neuesten WD_BLACK-Produkte wurden speziell für Gamer designt und erfüllen die Standards zukünftiger Spiele und Plattformen, um das Spieleerlebnis weiter aufzuwerten." Die WD_BLACK SN850 NVMe SSD ohne Heatsink wird mit 500 GB, 1 TB und 2 TB2 ab 139,99 Euro ab Ende Oktober 2020 erhältlich sein. Das Modell mit Heatsink wird voraussichtlich im ersten Quartal 2021 verfügbar sein. Die WD_BLACK AN1500 NVMe SSD Add-in-Card ist ab sofort ab 245,99 Euro, das Game Dock ab 296,99 Euro erhältlich.

Western Digital definiert Gaming Experience mit dem erweiterten WD_BLACK-Portfolio neu.
Western Digital definiert Gaming Experience mit dem erweiterten WD_BLACK-Portfolio neu.Western Digital

Dell Technologies stellt Neuigkeiten vor

Mit den neuen Monitoren und Konferenzraumlösungen von Dell Technologies arbeiten Kreative und Büroangestellte produktiver und komfortabler sowohl im Büro als auch im Homeoffice. Das erweiterte UltraSharp-Portfolio von Dell Technologies zeichnet sich durch modernste Technologien aus, darunter Mini-LEDs, ein ins Display eingebautes Kolorimeter und Displays mit reduziertem Blaulichtanteil. Der Dell UltraSharp 32 HDR PremierColor Monitor (UP3221Q) ist der weltweit erste Monitor für den professionellen Einsatz mit 2.000 Mini-LEDs für ein direktes Dimmen der Hintergrundbeleuchtung, bei dem individuell ansteuerbare Dimming-Zonen für einen scharfen Kontrast mit tiefen Schwarztönen und leuchtendem Weiß sorgen. Für Büroangestellte, die regelmäßig mit Tabellen, großen Datenmengen oder vielen verschiedenen Anwendungen arbeiten, bieten der Dell UltraSharp 24 USB-C Hub Monitor (U2421E) und der Dell UltraSharp 34 Curved USB-C Hub Monitor (U3421WE) die ideale Kombination aus Komfort und Funktionalität. Die neue Konferenzraumlösung von Dell Technologies für Microsoft Teams Rooms bietet ein komplettes Collaboration-Ökosystem, zu dem der OptiPlex 7080 Micro PC als Zentrale für Teams Rooms ebenso zählt wie großformatige Touch-Monitore sowie Audio- und Video-Peripherie. Dank Näherungssensor und Meeting-Teilnahme mit nur einem Touch können Mitarbeiter ihre Besprechungen pünktlich beginnen und Inhalte sofort für Kollegen im Raum sowie virtuell teilnehmende Kollegen anzeigen. Ebenfalls neu: Die Dell Slim Soundbar (SB521A). Diese Soundbar wird magnetisch an der Unterseite des Monitors befestigt und erlaubt ein weiterhin einfaches Neigen, Schwenken und Drehen des Monitors.

Dell Technologies stellt neue UltraSharp-Monitore vor.
Dell Technologies stellt neue UltraSharp-Monitore vor.Dell Technologies

Fr09. Oktober 2020

Beko launcht innovative Haushaltsproduktlinie

Als Antwort auf die Corona-Pandemie und die gestiegenen Hygiene-Ansprüche von Verbrauchern präsentiert Beko neue Haushaltsgeräte für die einfache Desinfektion zu Hause: Die HygieneShield-Produktreihe. Die Geräte entfernen mithilfe von UV-Licht, Hitze oder Dampf bis zu 99 Prozent der Bakterien und Viren auf Kleidung, Geschirr oder sonstigen Gegenständen. Die Produktlinie umfasst insgesamt sieben Geräte mit eingebauten Desinfektionsprogrammen und Funktionen zur Desinfektion verpackter Lebensmittel und Gegenstände, die den Verbrauchern helfen sollen, sich an die "neue Normalität" zu Hause zu gewöhnen: Einen UV-Reiniger, einen Kombikühlschrank, eine Waschmaschine, zwei Wäschetrockner, einen Einbauofen und einen Geschirrspüler. In Österreich werden ausgewählte Geräte der Produktreihe verfügbar sein.

Das Reparatur-Café Neubau

Nach der durch Corona bedingten Pause wird seit September im Hilfswerk Nachbarschaftszentrum 7 wieder gewerkelt und repariert. Möglich macht das Reparatur-Café bereits seit 5 Jahren die Bezirksvorstehung Neubau. "Am Neubau setzen wir in allen unseren Handlungen und Projekten auf Nachhaltigkeit, damit der Bezirk auch in den kommenden Jahren und für die nächsten Generationen so lebenswert bleibt, wie er ist. Das Reparatur-Café Neubau ist ein niederschwelliges Angebot für alle, mit dem jeder Mensch etwas beitragen kann, um unsere Umwelt und Ressourcen zu schonen", sagt Neubau-Bezirksvorsteher Markus Reiter. Ist der Wasserkocher defekt oder hat der Lieblingspullover ein Loch, stehen im Reparatur-Café Freiwillige mit ihrem Know-how und Tatendrang zur Seite. Sie helfen den Besucher*innen dabei, ihre kaputten Elektrogeräte wieder zum Laufen zu bringen, Haushaltsgegenstände zu reparieren und Kleidungsstücke wieder zusammenzuflicken. Die Motivation der Reparierwilligen als auch der Freiwilligen ist klar: die Lebensdauer von Geräten zu verlängern und den Wert von Gegenständen zu erhalten. 

Das Reparatur-Café Neubau.
Das Reparatur-Café Neubau.Wiener Hilfswerk / Claudia Prieler

Moovit-App ab sofort in der Huawei AppGallery

Huawei erweitert die Huawei AppGallery um eine breite Palette neuer, beliebter Navigations- und Karten-Apps, die sich für Huawei Smartphone-Nutzer unterwegs als zuverlässiger Begleiter erweisen werden. Die Moovit-App steht ab sofort in der Huawei AppGallery sowie auf jedem Huawei-Smartphone zum Download zur Verfügung. Erst kürzlich wurde bereits die weltweit populäre Navigations-App TomTom GO in die Huawei AppGallery hinzugefügt. Huawei wird die Moovit-App insgesamt für Nutzer in mehr als 100 Ländern und in 45 Sprachen zur Verfügung stellen. Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln wird es bald möglich sein Mitfahrgelegenheiten über Bolt, Europas führendem Transportunternehmen, das vor kurzem der Huawei AppGallery beigetreten ist, buchen zu können.

Die Moovit-App auf dem Huawei P40 Pro.
Die Moovit-App auf dem Huawei P40 Pro.Huawei

Do08. Oktober 2020

Coronakrise pusht die Digitalisierung von Lieferketten

Katastrophen wie der SARS-Ausbruch 2003 in Südchina oder der Vulkanausbruch 2010 in Island sorgten für Produktionsstillstände. Auch die derzeitige Situation brachte so manches Unternehmen an den Rand seiner – digitalen – Möglichkeiten. Betroffen waren und sind dabei meist die Lieferketten, oder auch Supply Chains genannt, die für das Funktionieren der Betriebe häufig essenziell sind. Digitale Lieferketten erfassen alle Lieferbeziehungen und alle Lieferanten eines Unternehmens und decken die komplette Wertschöpfung eines Produktes ab. Bei einem Unternehmen wie VW zum Beispiel können es bis zu 5.000 direkte und eine Million indirekte Zulieferer sein, die zur Herstellung eines Fahrzeugs beisteuern. Mit Unterstützung von Künstlicher Intelligenz (KI) können auch intelligente Lieferketten umgesetzt werden. Bei diesen werden Nachfragedaten frühzeitig digital ausgetauscht, sodass innerhalb der Lieferkette alle Akteure optimal planen können. Statusangaben zur Lieferung und mögliche Planabweichungen werden automatisiert erfasst und in Echtzeit weitergegeben. Damit lassen sich auch Störungen innerhalb der Lieferkette frühzeitig erkennen, Alternativen können ermittelt und umgesetzt werden. Und mit 5G werden die Datenmengen abgearbeitet. Erich Manzer, Vice President Huawei Technologies Austria: "Huawei investiert seit langem in die Forschung und Entwicklung von Technologien für das neue 5G-Netz in Österreich, unter anderem um die heimische Digitalisierung und damit auch die heimische Wirtschaft einen großen Schritt nach vorne zu bringen." Unternehmen, die aus der Krise lernen und jetzt in digitale Supply Chains investieren, werden langfristig die Gewinner auf dem internationalen Markt sein, so Huawei.

Erich Manzer, Vice General Manager, Huawei Technologies Austria GmbH.
Erich Manzer, Vice General Manager, Huawei Technologies Austria GmbH.Huawei

Google: Neue Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen

Damit sich Nutzer sicher im Netz bewegen können, muss der Schutz ihrer Daten immer gewährleistet sein. Im Rahmen des European Cyber Security Month erweitert Google nun die Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen. Kritische Sicherheitswarnungen werden ab sofort sichtbar und direkt in jener Google-App angezeigt, die gerade genutzt wird. Die Sicherheitswarnungen erscheinen, sobald ein Risiko für das Google-Konto festgestellt wurde und enthalten gleichzeitig Tipps zur Behebung des Problems. Zudem bekommt der Google Assistant in den kommenden Monaten einen Gastmodus. Aktivieren Nutzerinnen und Nutzer diesen mit einem Sprachbefehl, werden alle anschließenden Interaktionen nicht in ihrem Google-Konto gespeichert. Kürzlich hat Google außerdem neue Sicherheitsmaßnahmen für Google Workspace sowie neue Passwort-Schutzmaßnahmen in Chrome und Fortschritte für Privacy Sandbox, einer Initiative zur grundlegenden Verbesserung des Datenschutzes im Internet, angekündigt.

Google: Neue Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen.
Google: Neue Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen.Reuters

Coronakrise überschattet alle anderen Themen

Wie berichten Online-Medien über die US-Wahl? Welche Themen werden am häufigsten diskutiert? Und wie wirken sich aktuelle Geschehnisse auf das Meinungsklima aus? Der österreichische Big Data-Pionier webLyzard technology analysiert derzeit unter der Leitung von Prof. Arno Scharl die mediale Stimmungslage rund um die entscheidende Wahl mit einer eigens entwickelten Plattform, dem US Election 2020 Web Monitor. Dieses kostenlos verfügbare Web Intelligence-Dashboard bereitet Informationen aus internationalen Online-Medien auf, um ein präzises Stimmungsbild zu erstellen. Der Monitor ist unter folgendem Link frei verfügbar: us2020.weblyzard.com. Ziel des Wahlkampf-Monitors ist es nicht, das Wahlergebnis vorherzusagen. Vielmehr geht es darum, welche Themen im Kontext des Wahlkampfs instrumentalisiert werden, und wer für diese Themen die Meinungsführerschaft für sich beanspruchen kann. Ein Blick auf das Dashboard verrät: Angesichts der Corona-Pandemie und zahlreicher innenpolitischer Auseinandersetzungen finden globale geopolitische Fragen kaum Beachtung. Während 52% der Artikel zur US-Wahl COVID-19 erwähnen, beschäftigen sich nur 7% mit dem globalen Klimawandel. Themen wie Biodiversität oder Luftverschmutzung finden sich in weniger als 1% der Artikel.

Der Story-Graph des Wahlkampf-Monitors.
Der Story-Graph des Wahlkampf-Monitors.webLyzard technology

Mi07. Oktober 2020

Google Workspace vorgestellt

Google kündigt seine neue Marke Google Workspace an. Google Workspace vereint Gmail, Kalender, Drive, Docs, Sheets, Slides, Meet und viele weitere Anwendungen auf intelligente Art und Weise. Es bietet eine neue, tief integrierte Nutzererfahrung, die Teams dabei unterstützt, effektiver zusammenzuarbeiten, Mitarbeitern hilft, im Austausch zu bleiben und Unternehmen neue digitale Kundenerlebnisse ermöglicht. Außerdem bietet es eine neue Markenidentität, die Googles ehrgeizige Produktvision und die Art und Weise, wie  Produkte zusammenspielen, widerspiegelt – und neue Wege, um mit Lösungen noch stärker auf die individuellen Bedürfnisse des breiten Kundenspektrums einzugehen.

Google Workspace - alle wesentlichen Tools an einem Ort.
Google Workspace - alle wesentlichen Tools an einem Ort.Google

Samsung präsentiert das neue Galaxy Tab Active3

Samsung stellt das neue Galaxy Tab Active3 vor. Das robuste Tablet, das im Design an das beliebte Tab Active2 anknüpft, hält auch rauen Arbeitsumgebungen stand. Das Galaxy Tab Active3 ist nach der Norm MIL-STD-810H zertifiziert und somit für Arbeiten unter Extrembedingungen geeignet. Die Schutzhülle im Gehäuse sorgt für Sturzsicherheit aus bis zu 1,5 m Höhe. Das Gerät ist nach der Schutzklasse IP68 zuverlässig gegen Staub und Wasser geschützt. Darauf ist auch bei Arbeiten unter unberechenbaren Bedingungen im Freien Verlass. Das Galaxy Tab Active3 ist mit dem Top-Prozessor Exynos 9810 ausgestattet. Es verfügt über 4 GB RAM und 64GB internen Speicher. Damit erfüllt es alle Anforderungen moderner digitaler Unternehmen. Wi-Fi 6 mit MIMO sorgt für superschnelle WiFi-Konnektivität und Datenübertragung. Es ist ab sofort ab 477 Euro im österreichischen Handel erhältlich.

Samsung präsentiert das neue Galaxy Tab Active3.
Samsung präsentiert das neue Galaxy Tab Active3.Samsung

A1 Telekom Austria Group und TRACE Global

Das Musik- und Lifestyle-Medienhaus TRACE hat A1 Telekom Austria Group als seinen wichtigsten technischen Distributions- und Leistungsanbieter in Asien gewählt. A1 Telekom Austria Group wird die in hoher Qualität verfügbaren TV Kanäle TRACE Urban und TRACE Sport Star zahlreichen Kabelbetreibern und IPTV-Betreibern innerhalb des großen Footprints via APSTAR-7-Satelliten auf 76,5° Ost liefern. Beide Kanäle sind für die Zuseher im asiatisch-pazifischen Raum, in Australien und in Teilen Afrikas in HD-Qualität verfügbar. A1 Telekom Austria Group wird die Musikkanäle auch in den Märkten einiger ihrer Tochtergesellschaften verbreiten.

A1 Telekom Austria Group und TRACE Global unterzeichnen eine neue, strategische Partnerschaft für Asien und Europa.
A1 Telekom Austria Group und TRACE Global unterzeichnen eine neue, strategische Partnerschaft für Asien und Europa.APA / Krisztian Juhasz

Di06. Oktober 2020

Eignet sich die App zur WhatsApp-Überwachung?

Wer war wann online? Und mit wem haben meine Freunde geschrieben? Welche Infos kann uns die App "Dasta" liefern? "Dasta" im Video-Test siehst du hier:

Atos koordiniert Quantencomputer-Projekt NEASQC

Atos beteiligt sich an dem europäischen Projekt NEASQC, das europäische Unternehmen auf das Zeitalter des Quantencomputers vorbereiten soll. Dazu werden eine Vielzahl industrieller und finanzieller Anwendungsfälle sowie die zugehörigen Algorithmen untersucht. Letztere sind kompatibel mit NISQ-Computern, den ersten in naher Zukunft verfügbaren Quantensystemen. Atos wird sich mit den elf weiteren PartnerInnen, führenden industriellen AnwenderInnen und akademischen ExpertInnen aus acht europäischen Ländern koordinieren und eng mit ihnen zusammenarbeiten, um eine aktive europäische Community für NISQ-Quantencomputing zu schaffen.

Atos koordiniert europäisches Quantencomputer-Projekt NEASQC.
Atos koordiniert europäisches Quantencomputer-Projekt NEASQC.Reuters

Fujitsu liefert Supercomputer an Canon

Fujitsu hat kürzlich bekanntgegeben, dass Canon ein neues Supercomputer-System bei dem ITK-Spezialisten beauftragt hat. Das System besteht aus Fujitsus Supercomputer PRIMEHPC FX1000, der die Technologie des weltweit schnellsten Supercomputers Fugaku von RIKEN und Fujitsu nutzt. Der neue Supercomputer wird voraussichtlich eine Spitzen-Rechenleistung von bis zu 648,8 TeraFLOPS erreichen. Damit leistet Fujitsu einen Beitrag zu Canons Initiative "no prototype" in der Produktentwicklung. Im Rahmen dieser Initiative setzt Canon 3D-CAD-Daten in analytischen Simulationen ein, um mehrere Facetten von Produkten zu bewerten, einschließlich der Funktionalität und dem Schwierigkeitsgrad der Herstellung.

Fujitsu liefert neues Supercomputer-System an Canon.
Fujitsu liefert neues Supercomputer-System an Canon.Reuters

Mo05. Oktober 2020

Drei: Gratis 50 Zoll Samsung Smart-TV

Seit 30. September 2020 erhalten Kunden, die einen neuen unlimitierten PowerNet L 5G-Internetvertrag mit 80 Mbit/s ab 19 Euro pro Monat bei Drei abschließen, zusätzlich zum Router einen 50 Zoll 4K SmartTV von Samsung um 0 Euro. Das Angebot gilt mit 24-Monats-Mindestvertragsdauer. Ein Monat Drei TV mit 56 Kanälen (30 HD) ist gratis inkludiert und monatlich kündbar. Die Grundgebühr für den ab sofort 5G-tauglichen PowerNet L mit 80/ 15 Mbit/s beträgt 33 statt bisher 36 Euro pro Monat. PowerNet XL mit 200/ 50 Mbit/s kostet ab nun 43 statt 46 Euro und PowerNet XXL mit 500/ 50 Mbit/s kostet 65 statt 99 Euro pro Monat. Der Kombi-Vorteil senkt zusätzlich die monatliche Grundgebühr des Internettarifs für bestehende Drei Kunden mit einem oder zwei Handys um 7 bzw. 14 Euro pro Monat. Der Kombi-Vorteil gilt auch für Drei Business-Kunden, die den gratis 50 Zoll 4K Smart-TV in Kombination mit dem PowerNet L Business gratis erhalten.

Drei: Gratis 50 Zoll Samsung Smart-TV mit neuem Zuhause-Internet.
Drei: Gratis 50 Zoll Samsung Smart-TV mit neuem Zuhause-Internet.Drei

Security-Lösungen von A1

Der Oktober ist "European Cyber Security Month". A1 nimmt die europaweite Kampagne zum Anlass, um auf die Bedeutung von Sicherheit im digitalen Raum aufmerksam zu machen. Denn die ständig wachsende Bedrohung durch Cybercrime ist aktueller denn je: Weit mehr als die Hälfte aller österreichischen Unternehmen waren bereits Opfer von Cyber-Angriffen. Weltweit beträgt der Schaden, der durch Cyber-Attacken, Phishing-Versuche und andere Angriffe auf die Sicherheit kleiner und großer Unternehmen entsteht, bis zu 500 Milliarden Euro. Martin Resel, A1 CCO Enterprise, über die Bedeutung von Security-Lösungen für Unternehmen: "Cyber Security gehört zu den wichtigsten Themen, mit denen sich Unternehmen im Zuge einer erfolgreichen Digitalisierung beschäftigen müssen. Als größter IT-Infrastrukturanbieter Österreichs begleitet A1 Unternehmen jeder Größe auch beim Thema Sicherheit und unterstützt sie, sich bestmöglich vor Cyber-Attacken zu schützen - durch Beratung, Implementierung modernster Sicherheits-Lösungen, Software as a Service und Cyber Security Trainings. Denn nur, wer sich den Gefahren bewusst ist, kann sich mit den richtigen Methoden und Tools entsprechend schützen."

A1 Next Generation Security.
A1 Next Generation Security.A1

"Was geht?" – Newsformat von A1now und Futter

"Was geht?" - Das ist das News-Format von A1now und Futter, dem jungen Magazin der Kleinen Zeitung. Seit dem Frühling 2020 arbeiten der Ableger der Kleinen Zeitung und der TV-Sender A1now zusammen, um News-Content für die junge Zielgruppe zu produzieren. Wöchentlich werden in "Was geht?" die wichtigsten Themen und News besprochen: Provokativ, mit einem Augenzwinkern und erklärend. Aktuelle Themen werden inhaltsstark aufbereitet und von unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Bewegende internationale Themen wie Body-Positivity und das Black Lives Matter Movement finden im Themenportfolio ebenso Platz wie lokal Relevantes, so zum Beispiel Integration in Österreich oder Fakten zum Ibiza-Skandal. Jeden Mittwoch um 18 Uhr auf A1now im TV & jederzeit on demand und kostenlos auf a1now.tv.

"Was geht?" – Das Newsformat von A1now und Futter.
"Was geht?" – Das Newsformat von A1now und Futter.A1
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi, lu TimeCreated with Sketch.| Akt:
SmartwatchSmartphoneTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen