So öffnet Doskozil wieder die Gastronomie

Im Burgenland soll auch die Gastronomie schon bald wieder öffnen dürfen.
Im Burgenland soll auch die Gastronomie schon bald wieder öffnen dürfen.Martin Siepmann / imageBROKER / picturedesk.com
Am Montag sperrt das Burgenland wieder auf. Neben Schulen, Handel und körpernahen Dienstleistern soll auch die Gastronomie bald wieder öffnen dürfen.

Während Wien und Niederösterreich die Verlängerung des Lockdowns bis 2. Mai bekannt gegeben haben, zieht das Burgenland nicht nach und sperrt am kommenden Montag Schulen, Handel und körpernahe Dienstleister wieder auf - "Heute" hat berichtet. Auch für die Gastronomie arbeitet Landeshauptmann Hans Peter Doskozil an einer schnellen Lösung.

Eintrittstests für Lokale gefordert

"Man wird keine weiteren Öffnungen ad hoc machen können, wenn man kein System dahinter etabliert, ein "Zuckerl", wie die Möglichkeit, in Zukunft wieder in die Gastro zu gehen. Das bedeutet aber auch, ich bin negativ getestet, geimpft oder habe die entsprechenden Antikörper. Das ist dann jene Personengruppe, die diese Benefits konsumieren wird können. Diese Restriktion ist wichtig", stellt Doskozil fest. Um dies zu vereinfachen, fordert er die Bundesregierung auf, im Nationalrat die Eintrittstests schnellst möglich gesetzlich zu machen.

So soll in Betrieben und Lokalen eine Person, die besonders geschult ist, die Selbsttestungen dann beaufsichtigen. "Damit braucht man kein medizinisches Personal. Es geht ja nur darum, dass die Verlässlichkeit und Sicherheit besteht, dass die Person den Test gemacht hat und das Testergebnis dieser Person zugeordnet werden kann, das wollen wir umsetzen", erklärt Burgenlands Landeshauptmann.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
BurgenlandHans Peter DoskozilSPÖBundesregierungCoronatestCoronavirusCorona-ImpfungLockdownGastronomie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen