So rüstet sich Wien für die kommende Schneewalze

Die Räumfahrzeuge der MA 48 haben jetzt Hochbetrieb.
Die Räumfahrzeuge der MA 48 haben jetzt Hochbetrieb.MA 48
Experten sagen für den Osten großes Schneetreiben voraus. Bis zu 1.400 Mitarbeiter und über 300 Räumfahrzeuge stehen in Wien bereit.

In der Nacht auf Donnerstag legte Frau Holle eine Sonderschicht ein: Seit den Morgenstunden verwandeln große Schneeflocken Wien in eine weiße Winterlandschaft. Laut den Experten von Ubimet handelt es sich bei den Niederschlägen um eines der markantesten Schneeereignisse im östlichen Flachland in den vergangenen zehn Jahren. Bis zu 20 Zentimeter sollen bis zum Abend zusammenkommen, auch Freitagfrüh sind weitere Schneefälle möglich. Um gegen die Schneemassen anzukommen, bereitet sich der Winterdienst der 48er seit Wochen vor.

Bis zu 1.400 Mitarbeiter sowie insgesamt 301 Räum- und Streufahrzeuge stehen bereit, um rund 6.000 Kilometer an Fahrstreifen zur räumen. Der Winterdienst der 48er betreut aber nicht nur Straßen, sondern auch das Radwegenetz. Nimmt man Geh- und Radwege, Stiegen sowie Marktflächen zusammen, ist man für 843 Kilometer zuständig. Über Wien verteilt gibt es außerdem fünf "Schneeableerstellen", wohin die weiße Pracht zum Teil verbracht wird.

Auch die Wiener Linien räumen ihre Gleise. Im Bild: ein Schneepflug der Tpye LH am Renner Ring
Auch die Wiener Linien räumen ihre Gleise. Im Bild: ein Schneepflug der Tpye LH am Renner RingWiener Linien

Intelligente Streu- und Räumtechnik

Alle großen 48er-Fahrzeuge sind mit Doppelklingenpflügen ausgestattet, wodurch beim Pflügen auch aus Spurrillen geräumt wird. Die Technik hat eine massive Reduktion an Auftaumittel zur Folge, da nur noch ein dünner Schneefilm verbleibt, der aufgetaut werden muss.

Zum Einsatz kommen auch modere Streutechnologien. Die sorgen dafür, dass die Streumengen in Wien so gering wie nötig bleiben. Vor Schneefällen gibt es die Möglichkeit des präventiven Einsatzes von reiner Sole. Dadurch bleiben weder Schnee noch Eis an der Fahrbahn haften und der Gesamtverbrauch von Auftaumitteln kann geringer als sonst gehalten werden.

Zahlen, Daten, Fakten zum Wiener Winterdienst:

➤ Eingesetztes Personal (max.): 1.400 Personen
➤ Betreute Straßenlänge: 2.800 km (bzw. 6.000 km Fahrstreifen)
➤ Betreute Straßenfläche: 24 Mio. m²
➤ Von der 48er betreute Länge an Gehsteigen, kombinierten Geh- und Radwegen, Stiegen und Marktflächen: 843 km
➤ Insgesamt in Wien zu betreuende Gehsteigfläche, davon 90% von den AnrainerInnen zu betreuen: 11,3 Mio. m²
➤ Eingesetzte Räum- und Streufahrzeuge: 301 LKW, Geräteträger und Traktoren
➤ Fahrzeuge der 48er: 70
➤ Fahrzeuge der privaten Firmen: 88
➤ Fahrzeuge der 48er-Straßenreinigung: 143
➤ Winterdienstlagerplätze: 12
➤ Auftaumittelsilos: 25
➤ Lagerhallen für Auftaumittel: 2
➤ Soleanlagen: 12
➤ Semimobile Soleanlagen: 11
➤ Glättewarnanlagen: 11
➤ Schneeableerstellen: 5
➤ Schneeabtauflächen: 2

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ck Time| Akt:
WienSchneeWinterMA 48

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen