So schlug ich zwei Messer-Räuber in die Flucht

Am Weg zum Bäcker in Wien-Meidling forderten zwei bewaffnete Räuber das Handy von E. K. (36). Bei dem dreifachen Vater gerieten sie aber an den Falschen!

Diese beiden Räuber gerieten an den Falschen: Sonntagnacht sprachen zwei Männer den Wiener E. K. (36) in der Wohnhausanlage in der Wilhelmstraße (Meidling) an. „Ich war am Weg zur Bäckerei, die zwei Männer saßen auf einer Parkbank. Einer der Beiden fragte mich nach einer Zigarette", schildert der Vater von drei Kindern gegenüber „Heute". Plötzlich sprang sein Begleiter auf, zog ein Messer. „Gib mir Handy! Gib mir Handy!" herrschte er den Wiener an.

Doch so schnell ließ sich E. K. nicht einschüchtern: Er ging in Kampfstellung – und verpasste den beiden Räubern eine gehörige Tracht Prügel. Und das, obwohl die Männer zu zweit, in etwa gleich groß wie der unbewaffnete Meidlinger und mit einem Messer sowie einem Metallstab bewaffnet waren! Mehrere Minuten ging die Prügelei. Schließlich ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten ohne Beute in Richtung Meidlinger Hauptstraße. E. K. erlitt leichte Schnittverletzungen am Bauch, erstattete Anzeige gegen die beiden unbekannten Täter.

„Ich habe früher Kickboxen gemacht. Als die Kinder kamen, habe ich aufgehört", erzählt der Vater von zwei Buben (6, 16) und einer Tochter (12) im „Heute"-Gespräch. „Offenbar habe ich nichts verlernt…" (ck)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MeidlingGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen