So schmerzt Thiem die Finalpleite im Tenniskrimi

Thiem: "Ich habe absolut alles gegeben."
Thiem: "Ich habe absolut alles gegeben."GEPA
Dominic Thiem verlor das Finale der ATP-Finals gegen Daniil Medvedev knapp - so wie 2019 gegen Stefanos Tsitsipas. "Ich hatte eine Riesenchance."

Dieses Finale war nichts für schwache Nerven. 6:4, 3:3 stand es im Endspiel der ATP-Finals zwischen Dominic Thiem und Daniil Medvedev (RUS) in der Londoner O2-Arena, als der Österreicher die Vorentscheidung am Schläger hatte.

Thiem hatte so wie beim Stand von 2:2 einen Breakball, schob den Ball aber am nicht ideal postierten Russen vorbei - nur ein paar Zentimeter ins Aus. Als der 27-jährige Niederösterreicher nach dem Finale auf das Match zurückblickte, dachte er genau an diese Szene. Taktisch hätte er nicht viel anders gemacht, wenn er noch einmal die Chance dazu bekommen würde, meinte er. "Generell war es ein guter Match-Plan, das Match war die ganze Zeit am Limit. Ich habe sogar eine Riesenchance gehabt, Satz und Break in Führung zu gehen", stellte er klar.

Die Niederlage schmerzte ihn sichtlich. So nah war er dran am Triumph bei der inoffiziellen Tennis-WM. Als erster Österreicher, nur 69 Tage nach seinem ersten großen Coup bei den US Open. "Natürlich bin ich enttäuscht, aber zur gleichen Zeit bin ich auch stolz auf die Vorstellungen in der ganzen Woche", bilanzierte die Nummer drei der Welt.

"Es ist bitter, weil ich heute richtig bereit war. Ich war topmotiviert, habe gut gespielt und habe mich körperlich gut gefühlt. Aber so ist das in großen Finali gegen große Spieler manchmal, dass selbst eine richtig gute Leistung nicht reicht, weil der andere besser ist."

Deshalb könne ihn diese knappe Niederlage auch ganz sicher nicht von seinem weiteren Weg abbringen oder nachdenklich stimmen. "Ich bin auch entspannt, weil es wieder ein unglaubliches Turnier war und auch ein Superjahr und ich habe absolut alles gegeben und kann mir nicht wirklich viel vorwerfen."

Thiem nimmt 800 Punkte für die Weltrangliste und 861.000 US-Dollar brutto aus London mit. Thiem hält nun bei 17 Turniersiegen und 11 Finali auf der ATP-Tour.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
Dominic ThiemATP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen