So schön ist die neue Börse-Chefin

Bild: Börse Express

Die derzeitige RCB-Chefanalystin Birgit Kuras (54) zieht neu in den Vorstand der Wiener Börse ein, beschloss deren Aufsichtsrat heute Mittwoch im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung einstimmig.

Die derzeitige RCB-Chefanalystin Birgit Kuras (54) zieht neu in den Vorstand der Wiener Börse ein, beschloss deren Aufsichtsrat heute Mittwoch im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung einstimmig.

Die Nachfolge von Heinrich Schaller als Vorstand der Wiener Börse und der Osteuropa-Börse CEESEG ist geregelt. Ab 1. März 2012 führt Birgit Kuras die Wiener Börse AG gemeinsam mit Michael Buhl. Schaller wechselt als Generaldirektor in die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich.

Als Vorstand der Börsenholding CEE Stock Exchange Group AG (CEESEG AG), bestehend aus den Börsen Budapest, Laibach, Prag und Wien, folgt hingegen Petr Koblic (40) auf Schaller, teilte die Wiener Börse heute mit. Buhl bleibt im Vorstand dieser Börse. Koblic ist Vorstand der Börse Prag, Buhl ist seit Gründung der Holding im Jänner 2010 im Vorstand der CEESEG AG.

Kuras leitet derzeit die beiden Bereiche CEE Equity Capital Markets und M&A Österreich bei der Raiffeisen Centro Bank AG (RCB). Sie ist seit 1987 Mitglied im Vorstand der ÖVFA (Österreichische Vereinigung für Finanzanalyse und Anlageberatung).

Koblic ist seit 2004 Vorstand der Börse Prag. Zusätzlich ist er seit 2011 im "Board of Directors" der Börse Budapest. Seit deren Gründung steht Koblic dem "Central Securities Depository of Czech Republic" vor und ist außerdem seit 2007 Vorstand der "Power Exchange Central Europe". Vor der Tätigkeit an der Prager Börse, hatte Koblic unterschiedliche leitende Positionen im Investment Banking Bereich inne, so zum Beispiel bei Patria Finance, CAIB Securities Prague und HVB Bank Czech Republic.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen