So sieht das Samsung Galaxy S21 aus – und das kann es

Das Samsung Galaxy S21 Ultra (wahlweise mit oder ohne 5G), das Galaxy S21+ und das Galaxy S21.
Das Samsung Galaxy S21 Ultra (wahlweise mit oder ohne 5G), das Galaxy S21+ und das Galaxy S21.Samsung
Samsung hat am Donnerstag seine neue Smartphone-Reihe Galaxy S21 vorgestellt. Bei Kamera, Display und Leistung will man neue Handy-Maßstäbe setzen.

Vier Modelle bietet Samsungs neue Smartphone-Reihe: Das Samsung Galaxy S21 Ultra (wahlweise mit oder ohne 5G), das Galaxy S21+ und das Galaxy S21. Die Preise starten dabei bei 849 Euro für das Standardmodell, das Highend-Handy Samsung Galaxy S21 Ultra startet erst bei 1.249 Euro (128 GB mit 12 GB RAM) und kostet in der Maximalausstattung (512 GB mit 16 GB RAM) 1.429 Euro. Das Galaxy S21+ reiht sich dazwischen mit einem Startpreis von 1.049 Euro ein.

Samsung Galaxy S21 und S21+

Wie alle anderen Modelle bekam auch das Samsung Galaxy S21 eine komplett neue Designsprache verpasst. Die neue Form fällt vor allem durch das Kameramodul auf, das sich bei vielen Geräten der Serie farblich vom Gehäuse abhebt und sich über die Kanten des Smartphones biegt. Das S21 bietet ein 6,2 Zoll-Display, das S21+ ein größeres 6,7 Zoll-Display und einen stärkeren Akku (4.000 vs. 4.800 mAh), alle Handys bieten zudem 120 Hertz Bildwiederholrate.

Die Kameraausstattung teilen sich die beiden Modelle, die es jeweils mit 128 oder 256 GB internem Speicher und 8 GB Arbeitsspeicher gibt. Geknipst wird mit einer Dreifachkamera samt 12 MP Ultraweitwinkel-, 12 MP Weitwinkel- und 64 MP Telefoto-Sensor, 30-facher "Space Zoom" inklusive. Bei der Selfie-Cam kommen 10 MP zum Einsatz. Und als Prozessor arbeitet im Inneren ein Exynos 2100 Octa-Core-Prozessor, alle Geräte sind außerdem nach IP68 geschützt.

Das Galaxy S21 in allen verfügbaren Farben.
Das Galaxy S21 in allen verfügbaren Farben.Samsung
Samsung Galaxy S21 Ultra 5G

Jegliche Superlative soll das Samsung Galaxy S21 Ultra 5G in den Schatten stellen, das zeigt die Ausstattung und der Preis. Die Modellpalette reicht vom "Einstiegsmodell" um 1.249 Euro mit 128 GB internem Speicher und 12 GB Arbeitsspeicher – und reicht bis 1.429 Euro mit 512 GB und 16 GB. Neu beim Ultra und überhaupt in der S-Serie: Der S Pen, bisher Markenzeichen der Galaxy-Note-Serie, wird erstmals in die Galaxy S Serie mit aufgenommen.

Neben dem schwarzen und weißen Modell führt Samsung zudem drei im Samsung-Store exklusive Farben ein: Phantom Titanium, Phantom Navy und Phantom Brown. Riesig ist das AMOLED-Display mit 6,8 Zoll. Die Bildwiederholungsrate passt sich dem aktuellen Inhalt mit 10 bis 120 Hz an. Das soll größtmögliche Energieeffizienz und Akkuschonung ermöglichen. Das Display verfügt laut Samsung über eine Spitzenhelligkeit von 1.500 nits, der höchste Wert bei einem Smartphone bislang.

Die Hauptkamera mit Vierfachlinse (Ultraweitwinkel, Weitwinkel und Dual Tele-Objektiv) arbeitet mit einem neuen 108MP Pro Sensor. Bilder sollen dadurch reicher an Farben werden. Das erste Mal in der Geschichte der Galaxy-Smartphones können User zudem Videos in 4K bei 60 fps mit allen Objektiven aufnehmen. Das Galaxy S21 Ultra arbeitet mit einem 100x Space Zoom, das von Samsungs erstem Dual-Teleobjektivsystem unterstützt wird, einem optischen 3x und 10x Zoom.

Für eine bessere und schnellere Konnektivität ist das Galaxy S21 Ultra das erste Smartphone, das Wi-Fi 6E unterstützt. Der Akku ist 5.000 mAh groß, verbessert worden sein soll die Schnellladung: 50 Prozent Ladung sollen in nur 30 Minuten möglich sein. Alle neuen Galaxy-Modelle können ab sofort vorbestellt werden und erscheinen am 29. Jänner am Markt. Vorbesteller bekommen beim die Kopfhörer Ultra Galaxy Buds Pro sowie ein Galaxy SmartTag dazu, bei den anderen Modellen gibt es die Galaxy Buds Live und ebenfalls ein Galaxy SmartTag kostenlos dazu.

Das neue Samsung Galaxy S21 Ultra 5G mit den Galaxy Buds Pro.
Das neue Samsung Galaxy S21 Ultra 5G mit den Galaxy Buds Pro.Samsung
Samsung Galaxy Buds Pro

Samsung neue Galaxy Buds Pro bieten intelligente Geräuschunterdrückung, 11-Millimeter-Tieftöner und 6,5-Milimeter-Hochtöner. Drei Mikrofone und eine Voice Pickup Unit (VPU), die das Gesagte klar und deutlich übermittelt, sorgen für eine Abschirmung von Außengeräuschen bei gleichzeitig klarem Sound oder ungestörten Gesprächen. Umgebungsgeräusche können laut Samsung um bis zu 99 Prozent reduziert werden oder um 20 Dezibel besser hörbar gemacht werden.

Die Galaxy Buds Pro erkennen, wenn die Userin oder der User spricht. Geräusche in unmittelbarer Nähe können dann ganz einfach unterdrückt oder sogar verstärkt werden. Die Kopfhörer verbinden sich automatisch mit dem Galaxy Smartphone oder dem Tablet, abhängig davon, welches Gerät aktuell in Verwendung ist. Acht Stunden Akkulaufzeit gibt Samsung an, 20 zusätzliche Stunden über das Ladecase. Die IP7X-geschützten Samsung Galaxy Buds Pro kommen ebenfalls ab 29. Jänner in den Handel und werden um 229 Euro in Violett, Schwarz und Silber zu haben sein.

Samsung lässt mit den Galaxy Buds Pro aufhorchen.
Samsung lässt mit den Galaxy Buds Pro aufhorchen.Samsung
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
SmartphoneSamsungSamsung Galaxy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen