So sieht idealer Beruf der Österreicher aus

Bild: Fotolia
Ein sicherer Arbeitsplatz sowie ein gutes Klima und Einkommen machen nach Ansicht der Österreicher den idealen Beruf aus. Als wenig wichtig wird erachtet, dass der Job ein hohes Ansehen unter Freunden hat, man Vergünstigungen erhält und große Verantwortung trägt.


Das geht aus einer IMAS-Umfrage hervor. Das Linzer Meinungsforschungsinstitut hat im Oktober und November 1.010 repräsentativ für die Bevölkerung ab 16 Jahren ausgewählte Personen persönlich befragt. Dabei erklärten jeweils 89 Prozent, dass ihnen ein sicherer Arbeitsplatz und ein angenehmes Betriebsklima sehr wichtig bzw. wichtig sind.

Auf den Plätzen folgen ein gutes Einkommen (88 Prozent), die Anerkennung der eigenen Leistung (87 Prozent), selbstständiges Arbeiten (83 Prozent), die Möglichkeit, viel dazuzulernen und sich weiterzuentwickeln (80 Prozent) sowie gute Aufstiegschancen (78 Prozent).

Größe der Unternehmen wenig wichtig

Als am wenigsten ausschlaggebend für den idealen Beruf wurde genannt, dass er ein hohes Ansehen unter den eigenen Freunden hat (48 Prozent). 58 Prozent halten es für sehr wichtig bzw. wichtig, dass man viel Verantwortung trägt, 55 Prozent, dass der Job zusätzliche Vergünstigungen zum Gehalt wie einen eigenen Parkplatz aufweist, und 67 Prozent, dass es Sinn macht, sich im Arbeitsalltag überdurchschnittlich zu engagieren.

Auch der ideale Arbeitgeber wird von der Bevölkerung ähnlich charakterisiert wie der Beruf selbst: Relativ sichere Arbeitsplätze, ein angenehmes Betriebsklima und gute Löhne bzw. Gehälter führen das Ranking an. Am wenigsten wichtig fanden die Befragten, dass die Firma ein Familienunternehmen ist, dass auch Freunde und Bekannte im Betrieb beschäftigt sind und dass das Unternehmen viele Mitarbeiter hat.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen