So sieht "Star Trek"-Schurke Krall als Mensch aus

Am "Star Trek"-Set müssen viele Schauspieler ihre Gesichter unter Tonnen von Makeup verstecken. Ein neuer TV-Spot für "Star Trek Beyond" zeigt nun, dass Neo-Bösewicht Krall (Idris Elba) nicht immer so, ähm, schuppig und verhärmt ausgesehen hat.

Am "Star Trek"-Set müssen viele Schauspieler ihre Gesichter unter Tonnen von Makeup verstecken. Ein neuer TV-Spot für "Star Trek Beyond" zeigt nun, dass Neo-Bösewicht Krall (Idris Elba) nicht immer so, ähm, schuppig und verhärmt ausgesehen hat. 

Der neue Mini-Trailer verrät überraschend viel über den Plot von "Star Trek Beyond". Die Crew der Enterprise rund um Captain James T. Kirk (Chris Pine) begutachtet in dem TV-Spot eine alte Aufzeichnung Kralls, in der der Alien-Schurke etwas anders aussieht als in den bisherigen Clips...

Krall war ursprünglich offenbar ein Mensch oder gehörte einer humanoiden Außerirdischen-Rasse an. Sein Planet wurde angegriffen und von der Föderation (quasi die Chef-Etage der Enterprise) im Stich gelassen. Krall glaubte zwar nicht daran, zu überleben, kündigte seine ehemaligen Verbündeten aber schon mal einen Racheakt an, sollte er es doch schaffen.

Bereits in wenigen Tagen kennen wir die vollständige Handlung von "Star Trek Beyond". Am 21. Juli startet der Film in den österreichischen Kinos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen